Apple Inc. erwirbt das in Kalifornien ansässige Virtual-Reality-Startup NextVR

Apple Inc. erwirbt das in Kalifornien ansässige Virtual-Reality-Startup NextVR
  • Apple Inc. erwirbt das in Kalifornien ansässige Virtual-Reality-Startup NextVR.
  • NextVR zählte Ende 2019 95 Beschäftigte und verfügte über 96 Mio. £ an Finanzmitteln.
  • Der U.S.-Technologieriese plant die Wiedereröffnung von 10 seiner Einzelhandelsgeschäfte in Italien.

Apple Inc. (NASDAQ: AAPL) hat sich verpflichtet, seine Präsenz im Bereich der virtuellen und erweiterten Realität auszubauen. In seiner Ankündigung am Donnerstag sagte das Unternehmen, dass es seine Pläne mit dem Kauf des Virtual-Reality-Startups NextVR vorantreibt.

Der US-Technikgigant möchte seinem Portfolio eine neue Produktkategorie hinzufügen, die auf Virtual- und Augmented-Reality-Technologien basierende Gadgets anbieten soll. Abgesehen von AR (Augmented Reality)-Software auf seinen iPhones hat das Unternehmen jedoch bisher noch keinen offiziellen Plan zur Einführung eines VR- oder AR-basierten Hardware-Produkts angekündigt.

Apple verlor am Freitag rund 3% im nachbörslichen Handel. Zum Zeitpunkt des Verfassens dieses Artikels verzeichnet das Unternehmen jedoch einen Kursanstieg von mehr als 2% an der Börse seit Jahresbeginn. Es wird mit 1,10 Bio. £ bewertet und weist ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 24,04 auf.

Wie bei fast allen Übernahmen von Apple gab der Sprecher des Unternehmens am Donnerstag die Erklärung des iPhone-Herstellers ab:

„Apple erwirbt von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen, und wir diskutieren in der Regel nicht über unseren Zweck oder Plan.“

NextVR hatte 2019 ein Abkommen mit der NBA

NextVR ist ein in Kalifornien ansässiges Startup-Unternehmen, das ursprünglich aufgezeichnete Veranstaltungen wie Konzerte oder Events in VR übertrug. Das Unternehmen experimentierte auch mit der Live-Produktion solcher Veranstaltungen. Es hatte eine Vereinbarung mit der NBA, die es ihm ermöglichte, VR-Highlights der NBA-Finale im Jahr 2019 zu übertragen.

Laut Daten von PitchBook hatte NextVR Ende 2019 insgesamt 95 Mitarbeiter und das Unternehmen sammelte rund 96 Mio. £ an Fördermitteln. Die Mehrheit der Investoren stammte dem Bericht zufolge aus der Unterhaltungsindustrie, darunter Comcast Ventures, Peter Guber (Miteigentümer der Golden State Warriors) und Time Warner Investments.

Apple hat keine offizielle Erklärung abgegeben, die einen Einblick in die Bedingungen oder den Wert seiner jüngsten Transaktion bietet. Laut 9to5Mac, der die Übernahme zuerst berichtete, dürfte die Transaktion jedoch einen Wert von rund 83 Mio. £ haben.

Apple will Geschäfte in Italien wiedereröffnen

In einer separaten Nachricht gab Apple am Freitag bekannt, dass 10 seiner Einzelhandelsgeschäfte in Italien nächste Woche wiedereröffnet werden, da die lokale Regierung die Coronavirus-Beschränkungen lockert, die zuvor schwer auf seinen regionalen Geschäften lasteten. Das Technologieunternehmen hat insgesamt 17 Einzelhandelsgeschäfte in Italien.

Apple hat an all seinen Standorten, die langsam wieder geöffnet werden, strenge Gesundheitsmaßnahmen eingeführt, darunter die USA, Deutschland, Australien, die Schweiz, Österreich, Südkorea und jetzt auch Italien.

Von Wajeeh Khan
Mr. Khan spezialisiert sich im Gebiet des Gesundheitswesen, ist jedoch auch ein Trader aus tiefster Leidenschaft. So fokussierte er sich auf zwei Hobbys, nämlich auf das Schreiben und das Traden in seiner später Jugend. Heute ist er ein professioneller Trader und Redakteur mit bereits über 5 Jahren an Erfahrung in den unterschiedlichsten Finanzmärkten. Khans Leidenschaft ist leicht erklärt: Er möchte seinen Lesern aufschlussreiche und wissenswerte Artikel liefern, damit diese deren Portfolio bestmöglich zu deren Gunsten aufstocken können.
Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.