Public Mint führt die kommerzielle Version ihres Geldüberweisungsdienst ein

Public Mint führt die kommerzielle Version ihres Geldüberweisungsdienst ein
Written by:
Jinia Shawdagor
2nd Juli, 15:04
  • Die Lösung ist auf dem Hyperledgers Besu-Blockchain-Netzwerk aufgebaut.
  • Ziel der Lösung ist es, die Bewegung von Fiat zwischen Parteien ohne Bankkonto zu vereinfachen.
  • Laut dem Direktor von IBM Digital Asset Labs ebnet Public Mint den Weg für den Aufstieg digitaler Vermögenswerte.
news-contextual-newsletter-text news-contextual-newsletter-link-text

Public Mint Inc., die Firma, die hinter der ersten fiat-nativen öffentlichen Blockchain steht, die Menschen und Firmen eine nahtlose Interaktion rund ums Geld ermöglicht, hat die kommerzielle Version ihrer Dienstleistungen auf den Markt gebracht. Eine Pressemitteilung enthüllte diese Nachricht am 1. Juli und stellte fest, dass dieses System die Erstellung verschiedener Anwendungen zur Integration von Geld erleichtern soll. Darüber hinaus versucht das System auch, die Bewegung von Geldern zwischen den beteiligten Parteien zu rationalisieren.

Der Pressemitteilung zufolge weist das derzeitige Währungssystem in den Banken gravierende Mängel hinsichtlich Kosten, Zeitverzögerung und Zugänglichkeit auf. Abgesehen davon kann das System auch die Bewegung von Geld nicht einfach programmieren. Aus diesem Grund finden Unternehmen die Erstellung von Geldapplikationen im Vergleich zur Erstellung von Verkaufs-, Personal- und Finanz-Applikationen schwieriger.

Die Publikation zitierte weiter, dass diese Schwierigkeit bei der Erstellung von geldbezogenen Anwendungen dazu geführt hat, dass Blockchain-Firmen bisher keinen Zugang zu Bankdienstleistungen haben. Folglich verhindert dies, dass mehrere Projekte Fiats für ihre Produkte und Dienstleistungen akzeptieren.

Ein System, das die besten Eigenschaften der Blockchain nutzt

Um dieses Problem zu lösen, schuf Public Mint einen Service, der die besten Merkmale der Blockchain mit sicheren, versicherten und regulierten Fiat-Verwahrern integriert. Die offene Architektur der Lösung, die auf Hyperledger’s Besu aufgebaut ist, veranschaulicht den Geldfluss als eine Fiat-Blockchain-Schicht, die auf einem Netzwerk von mehr als 200 Banken läuft.

Halsey Minor, dem Mitbegründer der Public Mint sagte:

„Die Entstehung von Public Mint war es, regulierten Banken die Möglichkeit zu geben, Gelder zu halten, die dann in Münzen umgewandelt oder „geprägt“ werden konnten, was die Schaffung von Applikationen und Geschäftsprozessen rund um das Geld ermöglichte, ohne dass Geld zwischen den Banken bewegt werden musste. Wir erkannten ferner, dass wir auch jede Person, jedes Unternehmen und jede Applikation weltweit in ein reibungsloses Netzwerk einbinden können, auch Teilnehmer ohne Bankkonto. Selten bietet eine Technologie so viele Vorteile.“

Durch das Public Mint-System werden Unternehmen in der Lage sein, Dollars über Kreditkarten, ACH und Überweisungen zu akzeptieren, unabhängig davon, ob sie ein Bankkonto haben oder nicht. Die Firma fügte hinzu, dass sie auch an der baldigen Integration anderer Währungen arbeitet. Diese Entwicklung soll angeblich jedermann in die Lage versetzen, komplexe Applikationen zu erstellen, die die Bewegung von Geldern integrieren. Mit Hilfe dieser Applikationen können die beteiligten Parteien den Austausch von Geld von großen Organisationen an Einzelpersonen auf reibungslose Art und Weise durchführen.

Erfüllung des Versprechens bezüglich digitaler Bestände

Nitin Gaur, der Direktor von IBM Digital Asset Labs, kommentierte diese Entwicklung:

„Das grundlegende Versprechen aller Digital Assets (einschließlich Digital Fiat) besteht darin, verschiedene Anlageinstrumente, Geld und Zahlungen universell für jedermann und überall auf der Welt zugänglich zu machen. In enger Zusammenarbeit mit Banken und Treuhandgesellschaften und unter Einhaltung regionaler und globaler Vorschriften geht Public Mint dieses anfängliche Versprechen ein, so dass alle Unternehmen, von traditionellen, gut etablierten Unternehmen bis hin zu neuen und innovativen DeFi-Startups, den Weg für den Aufstieg der Digital Assets ebnen können, indem sie die Blockchain-Technologie als Grundlage verwenden und die Vorteile der Programmierbarkeit, Echtzeit-Abwicklung und Finalität auf Geschäftsprozesse weltweit anwenden.“

Glauben Sie, dass die Lösung von Public Mint zur Erstellung von Apps für die Geldbewegung den Erfolg von Blockchain-Firmen fördern wird? Teilen Sie uns Ihre Gedanken im Kommentarbereich unten mit.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.