Ryanair reduziert seine Kapazitäten für Oktober aufgrund von COVID-19-Reisebeschränkungen weiter

Ryanair reduziert seine Kapazitäten für Oktober aufgrund von COVID-19-Reisebeschränkungen weiter
Written by:
Wajeeh Khan
19th September, 13:45
  • Ryanair kürzt seine Kapazitäten für Oktober aufgrund von COVID-19-Reisebeschränkungen weiter ab
  • Die irische Fluggesellschaft sammelte in der ersten Septemberwoche 357 Mio. £ ein
  • Laut CEO Michael O'Leary wird Ryanair in diesem Jahr 50 Millionen Passagiere befördern

Ryanair Holdings plc (LON: RYA) gab am Freitag bekannt, seine Kapazitäten für Oktober um weitere 20% reduziert zu haben. Das Unternehmen betonte auch, dass es im Falle einer Entscheidung der Regierungen der Europäischen Union zugunsten der Beibehaltung der COVID-19-Reisebeschränkungen in den kommenden Monaten möglicherweise seine Kapazität bis zum Rest des Winters dieses Jahres reduziert halten müsse.

Die Aktien der Billigfluggesellschaft gingen am Freitag um rund 4% zurück. Mit 11,07 £ pro Aktie liegt Ryanair im bisherigen Jahresverlauf an der Börse rund 20% im Minus, nachdem sie sich von einem Tiefststand von 7,46 £ pro Aktie im März erholt hatte, als die Gesundheitskrise die Nachfrage nach Flugreisen nahezu zum Erliegen brachte. Verwirrt über die Wahl eines zuverlässigen Börsenmaklers für den Online-Handel? Hier ist eine Liste mit einigen der besten Börsenmakler, um Ihnen die Auswahl zu erleichtern.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Ryanair brachte in der ersten Septemberwoche 357 Mio. £ auf

Anfang September gab Ryanair Aktien aus, um 357 Mio. £ inmitten von COVID-19 aufzubringen. Das Virus hat bisher mehr als 385.000 Menschen im Vereinigten Königreich infiziert und über 41.000 Todesfälle verursacht.

Im Jahresvergleich wird die Kapazität von Ryanair laut CEO Michael O’Leary auch im Oktober 60% niedriger bleiben. In einer früheren Schätzung hatte das Unternehmen stattdessen einen geringeren Rückgang von 50% vorhergesagt. Es wurde berichtet, dass Ryanair letzte Woche seine Basis in Düsseldorf geschlossen habe.

Nach Angaben einer Ryanair-Sprecherin:

„Sollte sich der gegenwärtige Trend und das Missmanagement der EU-Regierungen bei der Rückkehr des Flugverkehrs und der normalen Wirtschaftstätigkeit fortsetzen, könnten ähnliche Kapazitätskürzungen über die Winterperiode hinweg erforderlich sein.“

Ryanair sagte am Freitag auch, dass die EU-Regierungen ihre Politik bezüglich Reisebeschränkungen ständig ändern. Dies hat zu einem deutlichen Rückgang der Vorausbuchungen geführt, da viele der Maßnahmen kurzfristig angekündigt werden.

Laut CEO wird Ryanair in diesem Jahr 50 Millionen Passagiere befördern

In einer Ankündigung letzte Woche hatte O’Leary auch vorausgesagt, dass in dem Finanzjahr, das im März zu Ende geht, die Passagierzahl auf 50 Millionen begrenzt bleiben wird, was auf Jahresbasis einem Rückgang von etwas weniger als 70% entspricht.

Im Winter 2019 beförderte die irische Fluggesellschaft rund 67 Millionen Passagiere. Eine Kürzung um 60 % lässt die Kapazität von Ryanair für die zweite Hälfte des laufenden Geschäftsjahres bei etwa 27 Millionen Fluggästen. Im Vergleich dazu beförderte Ryanair in den ersten fünf Monaten des laufenden Geschäftsjahres fast 12 Millionen Passagiere.

Zum Zeitpunkt der Verfassung dieses Artikels hat Ryanair einen Wert von 12,41 Mrd. £.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.