KuCoin nimmt Aus- und Einzahlungen für BTC, ETH und USDT wieder auf

By: Jinia Shawdagor
Jinia Shawdagor
Jinia ist eine Kryptowährungs- und Blockchain-Enthusiastin mit Sitz in Schweden. Sie liebt alles Positive, Reisen und Freude und Glück… read more.
on Okt 8, 2020
  • KuCoin sagt, dass es die Ein- und Auszahlungen für alle Tokens schrittweise wieder aufnehmen wird
  • Das Wallet-Upgrade für USDT unterstützt nur Ein- und Auszahlungen von ERC-20-basierten USDT
  • KuCoin sagt, es habe bei dem jüngsten Hack 116,2 Mio.£ verloren, Chainalysis schätzt den Verlust auf 213 Mio.£

KuCoin, eine bekannte Krypto-Börse, nimmt nach einem großen Hack Ende September die Ein- und Auszahlungen teilweise wieder auf. Die Börse enthüllte diese Nachricht am 7. Oktober durch eine offizielle Ankündigung. Gemäß der Veröffentlichung beschloss KuCoin diese Dienste wieder aufzunehmen, nachdem sie das Sicherheits-Upgrade des Wallets für führende Kryptowährungen, einschließlich Bitcoin (BTC) , Ethereum (ETH) und Tether (USDT) abgeschlossen hatte.

Laut der Ankündigung hat KuCoin die Aus- und Einzahlungen für BTC, ETH und ERC-20-basierte USDT wieder aufgenommen. In der Mitteilung hieß es weiter, dass dieses Upgrade Aus- und Einzahlungen für USDT, die auf Blockchain-Netzwerken wie EOS, Tron und Omni laufen, nicht unterstützt.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das KuCoin-Team stellte fest, dass BTC, ETH und USDT neue Einzahlungsadressen generiert haben, und empfahl den Benutzern, ihre Einzahlungsadressen rechtzeitig zu aktualisieren, sofern die alten Adressen noch verfügbar sind.

Die Börse fügte hinzu:

„KuCoin nimmt schrittweise die Ein- und Auszahlungsdienste für alle Token wieder auf, und der volle Service der USDT wird ebenfalls bald wieder aufgenommen. Bitte bleiben Sie dran für die offizielle Ankündigung.“

Ein 116,2 Mio. £-Hack

Diese Erholung erfolgt, nachdem KuCoin am 26. September einen erheblichen Hack erlitten hatte. Die Börse enthüllte diese Nachricht am 26. September mit der Behauptung, sie habe große Auszahlungen festgestellt und schätzte den Verlust auf etwa 116,2 Mio. £. Chainalysis, ein Kryptoanalyse-Unternehmen, schätzte die Verluste jedoch auf etwa 213 Mio. £.

In der Ankündigung sagte der CEO von KuCoin, Johnny Lyu, dass der Angriff nur die „heißen“ Wallets der Börse betraf, in denen sich BTC, ETH und ERC-20-Tokens befanden.

KuCoin versicherte den Benutzern, dass ihre Gelder sicher seien und sagte:

„Wir arbeiten daran, den Grund für den Vorfall zu finden, und werden Sie auf dem Laufenden halten, sobald er bestätigt ist. Bitte seien Sie versichert, dass, falls Benutzerfonds von diesem Vorfall betroffen sind, diese vollständig von KuCoin und unserem Versicherungsfonds abgedeckt werden. Um die Sicherheit der Vermögenswerte der Benutzer zu gewährleisten, werden wir eine gründliche Sicherheitsüberprüfung durchführen. Die Ein- und Auszahlungsdienste werden während dieses Zeitraums gesperrt. Wir werden diese Dienste nach der Sicherstellung eines sicheren Zustands schrittweise wieder aufnehmen. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.“

Ein nachfolgender Bericht enthüllte, dass viele Projekte schnell auf den Hack von KuCoin reagierten und die meisten der gestohlenen ERC-20-Tokens einfroren. Am 3. Oktober gab Lyu bekannt, dass es den Führungskräften der Börse gelungen war, die Schuldigen hinter dem Hack mit substanziellen Beweisen zu finden.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld