AT&T meldet einen Umsatzrückgang von 5% im 3. Quartal des Geschäftsjahres

AT&T meldet einen Umsatzrückgang von 5% im 3. Quartal des Geschäftsjahres
Written by:
Wajeeh Khan
23rd Oktober, 21:22
  • AT&T meldet einen Umsatzrückgang von 5% im 3. Quartal des Geschäftsjahres
  • Das Telekommunikationsunternehmen meldet einen Nettogewinn von 2,11 Mrd. £
  • AT&T prognostiziert einen Umsatzeinbruch im 4. Quartal des Geschäftsjahres

AT & T Inc. (NYSE: T) gab am Donnerstag bekannt, dass der Umsatz im 3. Quartal des Geschäftsjahres weniger als erwartet zurückgegangen ist. Der bereinigte Gewinn entspreche den Erwartungen der Analysten für das 3. Quartal. AT & T bietet das iPhone 12 in Kombination mit einem unbegrenzten 5G-Plan kostenlos an.

AT&T verzeichnete am Donnerstag ein Wachstum von etwa 4% beim vorbörslichen Handel und einen Anstieg von weiteren 2% bei Marktöffnung. Im bisherigen Jahresverlauf sind die Aktien des Unternehmens an der Börse nun um 25% gefallen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

AT&T Finanzergebnisse für das 3. Quartal im Vergleich zu den Schätzungen der Analysten

AT&T teilte mit, dass sein Nettogewinn im 3. Quartal bei 2,11 Mrd. £ lag, was 29,79 Pence pro Aktie entspricht. Im Vergleichsquartal des letzten Jahres hatte das Unternehmen einen höheren Nettogewinn von 2,83 Mrd. £ bzw. 38,20 Pence pro Aktie gemeldet.

Bereinigt um Einmaleffekte verdiente das amerikanische multinationale Konglomerat im 3. Quartal 58,06 Pence pro Aktie, was dem FactSet-Konsens entsprach. Die Analysten erwarteten einen höheren Nettogewinn von 38,96 Pence pro Aktie für das 3. Quartal.

Was den Gesamtumsatz im letzten Quartal betrifft, so verbuchte AT&T 32,35 Mrd. £, was einem Rückgang von 5,0 % auf Jahresbasis entspricht. Laut FactSet prognostizierten Experten für das 3. Quartal einen noch geringeren Umsatz von 31,79 Mrd. £.

Das in Dallas ansässige Unternehmen hat im letzten Quartal 1,1 Millionen Netto-Postpaid-Kunden und 245.000 Netto-Prepaid-Kunden hinzugewonnen. Im Vorquartal (Q2) hatte AT&T 151.000 Postpaid-Telefonkunden verloren.

Laut AT&T beliefen sich die Net-Neuzugänge im Telefonnetz im dritten Quartal auf 645.000. Laut AT&T beliefen sich die Netto-Neuzugänge im 3. Quartal auf 645.000. Das US-Telekommunikationsunternehmen gab an, dass die gesamte Postpaid Stornoquote im 3. Quartal 0,85% betrug. Die Postpaid-phone-only Stornoquote lag sogar bei 0,69%.

AT&T prognostiziert einen Umsatzeinbruch im 4. Quartal

Der Umsatz im Kommunikationsbereich ging im 3. Quartal im Jahresvergleich um 3,1% auf 26,20 Mrd. £ zurück. Der Umsatz von WarnerMedia belief sich auf 5,73 Mrd. £, was einem jährlichen Rückgang von 10,0% entspricht. Der FactSet-Konsens für den Umsatz aus diesen beiden Segmenten lag bei 25,67 Mrd. £ bzw. 5,58 Mrd. £.

AT&T warnte am Donnerstag, dass sein Umsatz im 4. Quartal aufgrund der Coronavirus-Pandemie wahrscheinlich einen Schlag erleiden werde, da sie die Kinostarts verzögere, Kinos vorübergehend schließen lasse und den Umsatz aus internationalen Roaming-Mobilfunkdiensten belaste.

Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels wird AT&T mit 152,57 Mrd. £ bewertet und weist ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 17,12 auf.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.