Gute Nachrichten für Crypto Twitter: Jack Dorsey bleibt CEO

Geschrieben von: Ali Raza
November 4, 2020
  • Der Aufsichtsrat von Twitter schloss schließlich seine Überprüfung der Unternehmensführung ab
  • Die Beamten des Unternehmens beschlossen, dass der CEO von Twitter, Jack Dorsey, seine Rolle behalten sollte
  • Dorseys Position wurde im Februar in Frage gestellt, da er es für zu viel hielt, Twitter und Square zu betreiben

Crypto Twitter hat kürzlich gute Nachrichten erhalten – Twitter-CEO Jack Dorsey, der als großer Befürworter von Bitcoin (BTC) bekannt ist, wird seinen Vorsitz behalten. Die Entscheidung fiel nach einer langen Prüfung durch den Aufsichtsrat des Unternehmens, der sich schließlich entschied, keine Maßnahmen zu ergreifen, die zu Dorseys Absetzung führen würden.

Dorsey bleibt CEO

Wie einige sich vielleicht erinnern, forderte der Gründer von Elliott Management, Paul Singer, bereits im Februar dieses Jahres die Absetzung von Dorsey als CEO von Twitter. Laut Singer war Dorseys Zeit zwischen dem Betrieb von Twitter und seiner anderen Firma, der Zahlungsplattform Square aufgeteilt.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das Unternehmen beschloss, die Führung von Twitter im Rahmen einer Vereinbarung im März 2020 mit Elliott Management sowie mit Silver Lake – einer privaten Beteiligungsgesellschaft – zu überprüfen. Beide Firmen waren große Twitter-Investoren, und es gelang beiden, Sitze im Aufsichtsrat des Unternehmens zu erlangen.

Monate sind vergangen, und während die Welt gegen COVID-19 kämpfte, haben Twitter-Beamte Dorsey und seinen Einfluss auf das Unternehmen überprüft. Sie trafen schließlich eine Entscheidung, die am 2. November in der Akte des Unternehmens veröffentlicht wurde.

In der Akte hieß es, dass Dorsey CEO bleiben wird, aber auch, dass der Aufsichtsrat weiterhin die Leistung des Unternehmens und des Managements bewerten wird.

Weitere Änderungen bei Twitter

Darüber hinaus schlug das Komitee einen Plan vor, die Amtszeit der Twitter-Direktoren von drei Jahren auf nur noch ein Jahr zu verkürzen. Die Entscheidung ist jedoch etwas fragwürdig, da dies Großinvestoren wie Elliott ermöglichen würde, Vorstandsmitglieder zu ersetzen und das Unternehmen leichter zu übernehmen.

Nach der Lösung dieses Problems beschloss auch Twitter, der Civic Alliance beizutreten – neben anderen Firmen wie PayPal und sogar dem Krypto-Startup Ripple. Die Alliance setzt sich für eine faire und freie Stimmabgabe in den USA ein, und ihre Mitglieder haben sich sehr dafür eingesetzt, dass ihre Mitarbeiter auch während der Arbeitszeit abstimmen können.