Aktien im Bereichen erneuerbare Energien und Cannabis erleiden einen Schlag, da der Wahlkampf enger wird

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Nov 6, 2020
  • Aktien im Bereichen erneuerbare Energien und Cannabis erleiden einen Schlag, da der Wahlkampf enger wird
  • Der SPDR S&P Oil & Gas Exploration and Production ETF verzeichnete ein Plus von 2,3%
  • Der ETFMG Alternative Harvest ETF (MJ) fiel um 1,9%, da Trump sich in 3 Schlüsselstaaten die Führung sicherte

Die Aktien im Bereich erneuerbare Energien und Cannabis haben am Mittwoch einen bedeutenden Schlag erlitten, als sich Präsident Donald Trump die Führung in Texas, Ohio und Florida sicherte. Es wird erwartet, dass diese Aktien zulegen werden, wenn Biden zum neuen Präsidenten der Vereinigten Staaten gewählt wird.

Der SPDR S&P Oil & Gas Exploration and Production ETF (XOP) verzeichnete am Mittwoch ein Plus von etwa 2,3%. Die traditionellen Energiekonzerne werden voraussichtlich die Wiederwahl von Trump feiern, da seine Regierung ein mildes steuerliches Umfeld und Regelungen für solche Unternehmen begünstigen könnte.

Exxon Mobil Corp. legte an der Börse um 1,8% zu

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Chevron Corp (NYSE: CVX) legte am Mittwoch um 0,6% zu, während die Exxon Mobil Corp (NYSE: XOM) ein Plus von 1,8% verzeichnete. Am Mittwoch standen auch Solarenergie-Aktien unter Druck. Der Invesco Solar ETF (TAN) gab am Mittwoch um etwa 3% nach. Seit September hat er über 40% zugelegt.

Der iShares Global Clean Energy ETF (ICLN), ein weiterer Vertreter des sich entwickelnden Sektors, fiel am Mittwoch ebenfalls um 2%. NASDAQ- und S&P-500-Futures stiegen am Mittwoch ebenfalls an, da der Wahlkampf enger wurde.

Die Vize-Präsidentschaftskandidatin, Kamala Harris, äußerte Pläne, dass die Biden-Administration Marihuana auf Bundesebene entkriminalisieren werde. Nach ihren Äußerungen in der Debatte des Vizepräsidenten wurde berichtet, dass die großen Cannabisproduzenten an der Börse einen Anstieg verzeichneten. 

Der ETFMG Alternative Harvest ETF (MJ) rutschte am Mittwoch um 1,9% ab und erreichte damit die schlechteste Intraday-Performance seit September. Am Mittwoch handelten Tilray, Cronos, Canopy Growth und Aurora Cannabis zwischen 3% und 6,3% niedriger.

Technologieaktien legten am Mittwoch zu

An der Technologiefront verzeichneten der Technology Select Sector SPDR Fund (XLK) und der Invesco QQQ ETF am Mittwoch ein Plus von etwa 2,3%. Die U.S.-Technologiegiganten haben von der kartellrechtlichen und regulatorischen Nachsicht unter der Trump-Regierung profitiert.

Microsoft, IBM und Intel legten am Mittwoch auf dem Aktienmarkt zwischen 0,4% und 2,2% zu. Auch Facebook, Apple, Amazon, Netflix und Google stiegen um jeweils 2,3% an.

Weitere wichtige Preisbewegungen im vorbörslichen Handel am Mittwoch waren CoreCivic Inc. und Geo Group, die um 6,5% bzw. 1,9% anstiegen.

Biden hat seine Pläne zur Minimierung der Nutzung von Privatgefängnissen durch die Regierung bereits lautstark geäußert. Diese beiden Aktien blieben in den letzten Monaten unter Druck.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegt der Referenzindex S&P 500 etwa 3,5% über dem bisherigen Jahresverlauf, nachdem er sich seit März um fast 50% erholt hat. Der Nasdaq Composite ist im Jahr 2020 bisher um mehr als 20% gestiegen, während der Dow Jones Industrial Average um fast 5% gesunken ist.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld