Laut Intuit stieg der Nettogewinn im 1. Quartal des Finanzjahres um über 200%

Laut Intuit stieg der Nettogewinn im 1. Quartal des Finanzjahres um über 200%
Written by:
Wajeeh Khan
20th November, 18:55
  • Laut Intuit stieg der Nettogewinn im 1. Quartal des Finanzjahres um über 200%
  • Das Finanz-Software-Unternehmen meldet einen Anstieg seiner Einnahmen um 14%
  • Intuit prognostiziert für das 2. Quartal Einnahmen von bis zu 1,39 Mrd. £

Intuit Inc. (NASDAQ: INTU) teilte am Donnerstag mit, dass seine Einnahmen im ersten Quartal des Fiskaljahres im Jahresvergleich um 14% gestiegen sind. Mit 149,24 Mio. £ stieg der Nettogewinn im ersten Quartal um über 200% im Vergleich zu 42,96 Mio. £ im Vorjahresquartal.

Trotz eines positiven Finanzberichtes rutschten die Intuit-Aktien beim erweiterten Handel am Donnerstag unter 1% ab. Einschließlich der Kursbewegung handelt die Aktie jetzt bei 272,41 £ oder fast 40% im Plus im bisherigen Jahresverlauf, nachdem sie sich seit ihrem Tiefststand im März aufgrund der COVID-19-Störungen um etwa 85% erholt hat. Die Kursbewegung ist eine Überlegung wert, wenn Sie daran interessiert sind, in den Aktienmarkt zu investieren.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Finanzergebnisse von Intuit für das 1. Quartal im Vergleich zu den Schätzungen der Analysten

Auf bereinigter Basis verdiente Intuit im ersten Quartal 70,85 Pence pro Aktie. Der Umsatz des in Mountain View ansässigen Unternehmens belief sich auf 980 Mio. £ gegenüber 870 Mio. £ im Vorjahr. In diesem Zusammenhang ist zu erwähnen, dass der ehemalige Geschäftsführer von Intuit, Greg Johnson, am Donnerstag in den Verwaltungsrat von Qualcomm berufen wurde.

Laut FactSet hatten Experten prognostiziert, dass das Unternehmen im letzten Quartal einen geringeren Umsatz von 900 Mio. £ erzielen würde. Ihre Schätzung für den Gewinn pro Aktie lag bei 30,90 Pence pro Aktie. Das Finanzsoftware-Unternehmen meldete einen 13%igen Anstieg seiner Einnahmen aus der Gruppe der Kleinunternehmen und Selbständigen auf 900 Mio. £. Das Unternehmen fügte hinzu, dass die Einkünfte aus Verbrauchergruppen im ersten Quartal ein annualisiertes Wachstum von 19% auf 89,70 Mio. £ verzeichneten.

CEO, Sasan Goodarzi kommentierte den Gewinnbericht am Donnerstag und sagte:

„Wir hatten einen starken Start in das Jahr, da wir die Innovation auf unserer AI-gesteuerten Expertenplattform weiter beschleunigen.”

Die Prognose von Intuit für das 2. Quartal

Für das 2. Quartal des Fiskaljahres prognostiziert Intuit nun einen Rückgang des Gewinns pro Aktie in einer Spanne von 67,08 bis 69,35 Pence. Für die Einnahmen im zweiten Quartal schätzt es 1,38 bis 1,39 Mrd. £. Analysten hingegen fordern für das amerikanische Unternehmen im zweiten Quartal Einnahmen in Höhe von 1,36 Mrd. £ und einen Gewinn pro Aktie von 93 Pence.

Anfang Februar dieses Jahres sagte Intuit, dass es Credit Karma (Fintech-Startup) für 5,35 Mrd. £ erwerben werde.

Intuit hat sich im vergangenen Jahr mit einem Jahresgewinn von etwa 35% recht positiv auf dem Aktienmarkt entwickelt. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird das Unternehmen mit 71,33 Mrd. £ bewertet und weist ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 52,26 auf.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.