Aktienkurs von Target könnte den 200$-Widerstand erreichen, da die Bank of America eine Kaufempfehlung ausspricht

Geschrieben von: Stanko Iliev
Januar 21, 2021
  • Bank of America hat eine Kaufempfehlung für Target ausgesprochen
  • Wells Fargo hob seine EPS-Schätzung für 2020 für Target von 7,00 $ auf 9,10 $ an
  • Die Haussiers behalten die Kontrolle über die Preisbewegung

Joe Biden wurde als 46. US-Präsident eingeführt, und die drei Hauptindizes der Wall Street legten am Mittwoch zu. Die Aktien von Target (NYSE: TGT) bleiben im Bullenmarkt, und alles deutet darauf hin, dass der Kurs im Januar den 200$-Widerstand erreichen könnte.

Fundamentale Analyse: Target wird starke Ergebnisse für das 4. Quartal vorlegen

Target Corporation ist das achtgrößte Einzelhandelsunternehmen in den Vereinigten Staaten, das landesweit mehr als 1.844 Filialen betreibt. Zu ihren Einzelhandelsformaten gehören Discounter, Hypermärkte und „kleinformatige“ Geschäfte.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das Geschäft des Unternehmens hat sich während der gesamten Pandemie als robust erwiesen, und die Aktien dieses Unternehmens bewegen sich weiterhin in einem Aufwärtstrend. Target meldete im November die Ergebnisse für das 3. Quartal; der Gesamtumsatz stieg im Jahresvergleich um 21,2% auf 22,63 Mrd. $, während der Gewinn je Aktie nach GAAP im 3. Quartal bei 2,01 $ lag (+0,50$).

Der Gesamtumsatz ist über den Erwartungen gestiegen (+1,89 Mrd. $), und das Unternehmen verbessert weiterhin seine Position auf dem Markt. Letzte Woche erklärte das Unternehmen eine Dividende von 0,68 $/Aktie, die im März fällig wird.

Wells Fargo hat ein Kursziel von 190 $ für Target und erwartet, dass das Unternehmen starke Ergebnisse für das 4. Quartal vorlegen wird, wenn die aktuellen Verbrauchertrends bis ins Jahr 2021 anhalten. Wells Fargo hob seine EPS-Schätzung für 2020 für Target auf 9,10 $ von zuvor 7,00 $ und dem Konsens von 7,33 $ an.

Target bewältigt die aktuelle Covid-Krise relativ gut, und das Unternehmen setzt den Ausbau seines Online-Angebots an Lebensmittelartikeln fort. Der Online-Verkauf von Lebensmitteln wird weiter wachsen und bis 2023 10% des gesamten Lebensmittelumsatzes ausmachen.

„Wir haben ein Wachstum, das von neuen Kunden stammt, und ein Wachstum, das von bestehenden Käufern kommt, die entweder häufiger oder mehr pro Einkauf ausgeben. Wenn man diese beiden Faktoren zusammenzählt, erhält man ein astronomisches Wachstum“, sagt Cindy Liu, eMarketer Senior Forecasting Analyst bei Insider Intelligence.

Die digitalen Verkäufe sind während der Ferienzeit um mehr als 100% gestiegen, und die Bank of America glaubt, dass Target in diesen zwei Monaten außergewöhnlich gut abgeschnitten hat. Aus diesem Grund stuft die Bank of America die Aktie von Target mit „Buy“ ein und bezeichnet sie als gut positioniert für COVID-19 und auf lange Sicht.

Das Management des Unternehmens wird sich weiterhin auf starke Umsatztrends im Jahr 2021 konzentrieren, das noch besser werden könnte. „Wir haben im letzten Jahr starke Umsatztrends erlebt, und während wir uns unseren Plänen für 2021 zuwenden, wird sich unser Team weiterhin darauf konzentrieren, auf dem Engagement der Gäste und dem bedeutenden Marktanteil, den wir im Laufe des Jahres 2020 gewonnen haben, aufzubauen“, sagte der CEO des Unternehmens.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

Technische Analyse: Haussiers behalten die Kontrolle über die Preisbewegung

Laut der technischen Analyse könnte der Aktienkurs von Target im Januar über den 200$-Widerstand steigen. Sollte der Aktienmarkt jedoch in eine Korrekturphase eintreten, wird der Aktienkurs auf einem viel niedrigeren Niveau liegen.

Datenquelle: tradingview.com

Die kritischen Unterstützungsebenen sind 180 $ und 150 $; 200 $ und 220 $ stellen die Widerstandsebenen dar. Sollte der Kurs über den 200$-Widerstand steigen, könnte das nächste Ziel bei ca. 210$ liegen. Sinkt der Kurs jedoch unter 150$, wäre dies ein klares „Verkauf“-Signal und wahrscheinlich ein Zeichen für die Trendumkehr.

Zusammenfassung

Joe Biden wurde als 46. US-Präsident eingeführt, und die drei wichtigsten Indizes der Wall Street legten am Mittwoch zu. Die Bank of America hat eine Kaufempfehlung für Target ausgesprochen, und alles deutet darauf hin, dass der Kurs im Januar den 200$-Widerstand erreichen könnte.