Zusammenfassung der Preisanalyse für Monero, Waves, Tron

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Jan 23, 2021
  • Monero, Waves und Tron bleiben im Bullenmarkt
  • Janet Yellen sagte diese Woche, dass wir das Potenzial von Kryptowährungen nutzen sollten
  • Der Bitcoin-Preis ist am Freitag unter 30.000 $ gesunken

Der Kryptowährungsmarkt verliert in dieser Woche weiter an Wert. Der Bitcoin-Preis ist an diesem Freitag unter 30000 $ gefallen, und das Risiko eines weiteren Rückgangs ist noch nicht vorbei. Der Preis von Monero, Waves und Tron steht ebenfalls unter Druck, aber diese drei Kryptowährungen befinden sich immer noch in einem Bullenmarkt.

Sollte der Bitcoin-Preis wieder unter das Unterstützungsniveau von 30000 $ fallen, wäre dies ein klares „Verkauf“-Signal und würde den gesamten Kryptowährungsmarkt weiter unter Druck setzen. Die positive Nachricht ist, dass Joe Bidens Finanzministerin Janet Yellen diese Woche sagte, dass sie die Vorteile von Kryptowährungen und anderen digitalen Vermögenswerten in Betracht zieht.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Janet Yellen sagte, wir sollten das Potenzial von Kryptowährungen nutzen, um die Effizienz des Finanzsystems zu verbessern.

„Ich denke, wir müssen uns genau ansehen, wie wir ihre Nutzung für legitime Aktivitäten fördern und gleichzeitig ihre Nutzung für bösartige und illegale Aktivitäten einschränken können. Wenn bestätigt, beabsichtige ich, eng mit dem Vorstand der US-Notenbank und den anderen staatlichen Banken- und Wertpapieraufsichtsbehörden zusammenzuarbeiten, um einen effektiven regulatorischen Rahmen für diese und andere Fintech-Innovationen zu implementieren“, sagte Frau Janet Yellen, die Kandidatin von Präsident Joe Biden für das Amt des Finanzministers.

Monero (XMR) notiert wieder über der 130$-Unterstützung

Monero befindet sich seit Mitte März in einem Aufwärtstrend, und derzeit gibt es kein Signal für eine Trendumkehr.

Datenquelle: tradingview.com

In diesem Chart habe ich die wichtigen Widerstands- und Unterstützungsebenen markiert. Die kritischen Unterstützungsebenen sind 130 $ und 110 $; 150 $ und 170 $ stellen die Widerstandsebenen dar.

Sollte der Preis über 150 $ steigen, wäre das ein Signal zum Kauf von Monero (XMR), und wir hätten einen offenen Weg zu 160 $ oder sogar 170 $. Auf der anderen Seite ist ein Preisrückgang unter 110 $ ein klares „Verkauf“-Signal und wahrscheinlich ein Zeichen für eine Trendumkehr.

Waves (WAVES) bleibt in einem Bullenmarkt

Der Waves (WAVES)-Preis ist seit Anfang November von 3,17 $ über 9 $ gestiegen, und der aktuelle Preis liegt bei 6,6 $. Die kritischen Unterstützungsebenen sind 6 $ und 5 $, während 7 $ und 8 $ die Widerstandsebenen darstellen.

Datenquelle: tradingview.com

Es gibt einige offensichtliche Risiken, wenn es um den Kauf von Waves (WAVES) im Januar geht, aber falls der Preis über 7 $ steigt, wird er wahrscheinlich wieder die Widerstandsebene von 8 $ erreichen.

Tron (TRX) bleibt in einer „Kauf“-Zone

Datenquelle: tradingview.com

Nach den Regeln der technischen Analyse, der Haupttrend dieser Kryptowährung bleibt bullish. Die wichtigen Widerstandsebenen sind 0,035 $ und 0,040 $; 0,025 $ und 0,020 $ stellen die wichtigen Unterstützungsebenen dar.

Sollte der Preis über 0,035 $ steigen, wäre das ein Signal zum Kauf von Tron (TRX), aber falls der Preis unter 0,025 $ sinkt, wäre das ein starkes „Verkauf“-Signal.

Zusammenfassung

Der Kryptowährungsmarkt verliert diese Woche weiter an Wert und der Preis von Monero, Waves und Tron befindet sich immer noch im Bullenmarkt. Sollte der Bitcoin-Preis wieder unter die Unterstützungsebene von 30000 $ fallen, wäre dies ein klares „Verkauf“-Signal, was den gesamten Kryptowährungsmarkt weiter unter Druck setzen würde.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld