Kursprognose für Lyft im März

Geschrieben von: Michael Harris
März 7, 2021
  • Laut Lyft ist die Nachfrage nach Ride-Hailing im Februar um 4% im Vergleich zum Januar gestiegen
  • Die letzte Februarwoche war die beste Woche seit Beginn der Pandemie im März 2020
  • Der Aktienkurs von Lyft notiert in dieser Woche nach positiven Geschäftszahlen fast 11% höher
  • Lyft rechnet nun mit einem EBITDA-Verlust von 135 Mio. $ statt 145 Mio. $ bzw. 150 Mio. $

Die Aktien von Lyft (NASDAQ: LYFT) sind diese Woche um mehr als 10% gestiegen, nachdem das Unternehmen positive Ergebnisse veröffentlicht hat und eine besser als erwartete Nachfrage nach Ride-Hailing-Diensten im Februar verzeichnete.

Fundamentalanalyse: Prognose verbessert

Lyft teilte in einer 8-K-Einreichung bei der SEC mit, es hat eine starke Nachfrage nach Ride-Hailing im Februar erlebt, wobei die durchschnittlichen täglichen Rideshare-Fahrten um 4,0% im Vergleich zum Vormonat gestiegen sind.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Angesichts der starken Nachfrage war Lyfts letzte Februarwoche die beste Woche seit Beginn der Pandemie im März 2020.

„Die Verwendung des tatsächlichen Rideshare-Volumens für Januar und Februar und die Anwendung des durchschnittlichen täglichen Rideshare-Volumens von Februar auf die 31 Tage im März deutet darauf hin, dass das Rideshare-Volumen im 1. Quartal um 1,2% gegenüber dem Vorquartal gesunken ist“, sagte das Unternehmen.

Infolgedessen erwartet Lyft nun, dass das durchschnittliche tägliche Rideshare-Fahrtenvolumen im 1. Quartal höher als im 4. Quartal 2020 sein wird. Darüber hinaus rechnet Lyft mit einem Wachstum des durchschnittlichen täglichen Rideshare-Fahrtenvolumens in drei aufeinanderfolgenden Monaten.

Dies wäre ein positiver Kontrast zum 4. Quartal 2020, als das durchschnittliche tägliche Rideshare-Fahrtenvolumen in den Monaten November und Dezember sequentiell zurückging. Schließlich erwartet das Unternehmen, dass das Rideshare-Fahrtenvolumen ab der Woche, die am 21. März 2021 endet, ein positives Wachstum im Vergleich zum Vorjahr aufweisen wird. Es wird erwartet, dass sich dieser Wachstumstrend bis zum Ende des Jahres 2021 fortsetzt, sofern sich die COVID-19-Bedingungen nicht deutlich verschlechtern.

Nach einer besser als erwarteten Nachfrage hat Lyft seine Gewinnerwartungen für das 1. Quartal angehoben und rechnet nun mit einem EBITDA-Verlust von 135 Mio. $ statt einer zuvor angekündigten Spanne von 145 Mio. $ bis 150 Mio. $.

Technische Analyse: Aktienkurs steigt

Der Aktienkurs von Lyft notiert in dieser Woche fast 11% höher, nachdem das Unternehmen positive Geschäftszahlen veröffentlicht hat. Damit notieren die Aktien von Lyft zum ersten Mal seit August 2019 wieder über der 60$-Marke.

Lyft (LYFT) Wochen-Chart (TradingView)

Der Preis stieg über eine wichtige Widerstandslinie im Bereich der 60$-Marke. Der Wochenschlusskurs darüber deutet auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends hin. Das nächste Ziel für die Käufer der Lyft-Aktie ist die Widerstandszone zwischen 65$ und 68$.

Zusammenfassung

Der Aktienkurs von Lyft notiert in dieser Woche nach positiven Geschäftszahlen über 10% höher.