Starbucks-Aktien befinden sich weiterhin im Bullenmarkt – Sollten Sie investieren?

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Mrz 9, 2021
  • Die Aktien von Starbucks haben ihre Korrektur gegenüber den jüngsten Höchstständen verlängert
  • Die Covid-19-Pandemie beeinträchtigt weiterhin das Geschäft des Unternehmens
  • Das Pershing Square Capital Management von Bill Ackman reduzierte seine Beteiligung an Starbucks

Die Aktien von Starbucks (NASDAQ: SBUX) haben ihre Korrektur gegenüber den jüngsten Höchstständen verlängert, während das Ziel der Wall Street-Analysten rund 6% über dem aktuellen Kurs liegt. Es gibt derzeit sicherlich bessere langfristige Anlagemöglichkeiten, auch wenn Starbucks eine hervorragende Position im Markt hat.

Fundamentalanalyse: Die Covid-19-Pandemie beeinträchtigt weiterhin das Geschäft des Unternehmens

Starbucks ist eine amerikanische multinationale Kette von Kaffeehäusern und Röstereien, die weltweit über 30.000 Standorte in mehr als 70 Ländern betreibt. Der Aktienkurs von Starbucks hat sich in den letzten Monaten in einem Aufwärtstrend bewegt, aber es ist wichtig zu sagen, dass die Covid-19-Pandemie weiterhin das Geschäft beeinträchtigt.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Starbucks berichtete im Januar über die Ergebnisse des ersten Quartals; Der Gesamtumsatz ist im Jahresvergleich um -4,9% auf 6,75 Mrd. $ gesunken, während der Gewinn je Aktie nach GAAP im 4. Quartal bei 0,53$ lag (+0,05$). Der vergleichbare Umsatz in Nord- und Südamerika sank im 1. Quartal um rund 6%, während der weltweite vergleichbare Umsatz um 5% zurückging.

Der Gesamtumsatz ist über den Erwartungen zurückgegangen (-170 Mio. $), aber das Unternehmen hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2021 angehoben und erwartet ein globales Umsatzwachstum von rund 20%. Starbucks rechnet für das Geschäftsjahr 2021 mit einem Gewinn je Aktie (GAAP) in der Spanne von 2,42 bis 2,62 $, während der Vorstand eine vollständige Erholung des vergleichbaren Umsatzes bis Ende 2022 erwartet.

„Wir sind weiterhin optimistisch, was unsere robusten operativen Prognosen für das Geschäftsjahr 2021 angeht, sowie unsere Fähigkeit, das volle Potenzial von Starbucks auszuschöpfen, um Mehrwert für unsere Stakeholder zu schaffen“, sagt CEO Kevin Johnson.

Trotzdem reduzierte das Pershing Square Capital Management von Bill Ackman kürzlich seine Beteiligung an Starbucks von 10,13 Millionen Aktien auf 10,07 Millionen Aktien. Auf der anderen Seite hat BMO Capital Markets eine Kaufempfehlung für Starbucks mit einem Kursziel von 120$ abgegeben, da sie Starbucks als klare Wahl im Hinblick auf die Wiedereröffnung der Wirtschaft sehen.

„Wir sind der Meinung, dass SBUX ein Nutznießer der Wiedereröffnung mit bedeutendem Aufwärtspotenzial gegenüber dem GJ21/GJ22-Konsens ist, teilweise getrieben von Beiträgen aus dem Umsatztransfer aufgrund der Transformation der Vermögensbasis in den USA, einer sich beschleunigenden digitalen Dynamik, einer nachlassenden Wettbewerbsdynamik in China und einer steileren Margenerholung“, sagte Andrew Strelzik, ein Analyst von BMO Capital Markets.

Es gibt einige offensichtliche Risiken, wenn es um eine Investition in Aktien dieses Unternehmens geht; das Geschäft des Unternehmens wird noch eine Weile von der Pandemie beeinträchtigt sein, und das Aufwärtspotenzial bleibt vorerst begrenzt. Der Aktienkurs von Starbucks könnte wieder über den Widerstand von 110$ steigen, aber meiner Meinung nach gibt es im Moment sicherlich bessere langfristige Anlagemöglichkeiten.

Technische Analyse: Starbucks-Aktien bleiben im Bullenmarkt

Auf dem untenstehenden Chart (1-Jahres-Periode) können wir feststellen, dass der Aktienkurs von Starbucks von 50$ auf über 110$ gestiegen ist, und solange der Kurs über dieser Trendlinie liegt, befindet sich diese Aktie im Bullenmarkt.

Datenquelle: tradingview.com

Sollte der Kurs über 110$ steigen, wäre dies ein Signal, Starbucks-Aktien zu kaufen, und das nächste Ziel könnte bei 115$ liegen. Sinkt der Kurs jedoch unter das Unterstützungsniveau von 100$, wäre dies ein klares „Verkauf“-Signal.

Zusammenfassung

Die Starbucks-Aktie hat ihre Korrektur gegenüber den jüngsten Höchstständen verlängert, während das Ziel der Wall Street-Analysten rund 6% über dem aktuellen Kurs liegt. Die Covid-19-Pandemie beeinträchtigt weiterhin das Geschäft und Starbucks meldete, dass der Gesamtumsatz im 1. Quartal über den Erwartungen lag. Die Starbucks-Aktie befindet sich weiterhin im Bullenmarkt, aber wenn der Kurs unter die Unterstützungsmarke von 100$ sinkt, wäre das ein klares „Verkauf“-Signal.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld