Rohölpreis: Wird das OPEC+ Treffen eine Bewegung über 62$ ermöglichen?

Geschrieben von: Faith Maina
April 1, 2021
  • Der Rohölpreis findet Unterstützung durch die besser als erwarteten EIA-Zahlen zu den Ölbeständen
  • Der Gemeinsame Technische Ausschuss hat seine Prognose für die Ölnachfrage vor der Sitzung der OPEC+ um 300.000 bpd gesenkt
  • Die WTI- und Brent-Futures stiegen um 059% und 0,76%, bleiben aber in einer engen Spanne

Der Rohölpreis bewegt sich in der zweiten Sitzung in Folge in einer engen Spanne. Die Anleger konzentrieren sich auf die Entscheidung der OPEC+ über die Ölproduktion infolge des morgigen Treffens. Außerdem hat die EIA besser als erwartete Zahlen zu den US-Ölbeständen veröffentlicht. Brent-Futures steigen um 0,59% auf 64,52 $. Darüber hinaus stiegen die WTI-Futures um 0,76% und notieren bei 60,83 $.

Rohölpreise

US-Rohölbestände

Der Rohölpreis reagiert auf die Daten der EIA zu den wöchentlichen Rohölbestände. Nach Angaben der Regierungsbehörde ist die Menge des eingelagerten Rohöls in der vergangenen Woche um 876.000 Barrel gesunken. Analysten hatten einen Anstieg von 107.000 Barrel erwartet. Außerdem gingen die Benzinvorräte um 1,735 Millionen Barrel zurück. Die Zahl ist besser als der prognostizierte Anstieg von 730.000 Barrel.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Bemerkenswert ist, dass die Reaktion des Marktes auf diese besser als erwarteten Zahlen eher schwach war. Das liegt daran, dass Investoren, die mit Öl handeln wollen, sich mehr auf das morgige OPEC+-Treffen konzentrieren, um ein breiteres Bild der Rohölpreisbewegungen zu erhalten.

OPEC+ Treffen

Der Fokus der Anleger auf die OPEC+ am Donnerstag ist größtenteils der Grund für den in einer engen Spanne liegenden Handel des Rohölpreises. Am Mittwoch senkte der Gemeinsame Technische Ausschuss seine Prognose für das Wachstum der globalen Ölnachfrage. Die Anpassung kommt, da die Welt weiterhin mit der COVID-19-Pandemie zu kämpfen hat. Nach Angaben des Komitees, das das Beratungsteam der OPEC+ ist, wird die Nachfrage im laufenden Jahr um 5,6 Mio. bpd steigen. Diese Zahl stellt einen Rückgang von 300.000 bpd gegenüber der vorherigen Prognose dar.

Technischer Ausblick für WTI

Die 62$-Marke bleibt nach wie vor der wichtigste Widerstand für die WTI-Futures. Der Rohölpreis notiert seit zwei Wochen unter dieser Marke. Nach dem Versuch, am Dienstag die 62$-Marke zu überschreiten, ist der Preis wieder in eine engere Spanne zurückgekehrt. In den vergangenen zwei Tagen bewegte sich der Rohstoff in einer Spanne zwischen 60 $ und 61,24 $. Um 15.30 GMT lag der Benchmark für US-Öl um 0,76% höher bei 60,83 $.

Der Rohölpreis wird wahrscheinlich unter 62 $ bleiben, während die Anleger das morgige OPEC+-Treffen abwarten. Sollte es den Haussiers gelingen, die Preise nach oben zu treiben, werden sie die psychologische Marke von 65 $ testen. Dieser Ausblick wird ungültig, wenn die Baissiers in der Lage sind, das Unterstützungsniveau von 60 $ zu durchbrechen. Sollte dies geschehen, wäre das nächste Ziel das vorherige Tief bei 57,20 $.

Rohölpreis