5 wichtige Erkenntnisse aus dem Ergebnisbericht von Tyson Foods für das 2. Quartal

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Mai 10, 2021
  • Tyson Foods übertrifft die Schätzungen der Wall Street im 2. Quartal des Geschäftsjahres
  • Mehr als 42.000 Mitarbeiter von Tyson wurden bisher geimpft
  • Tyson Foods Inc erwartet, dass sich der bereinigte Rindfleischabsatz in diesem Jahr verbessern wird

Tyson Foods Inc. (NYSE: TSN) gab am Montag seine Finanzergebnisse für das 2. Quartal des Geschäftsjahres bekannt, die die Schätzungen der Analysten zu Gewinn und Umsatz übertrafen. Der größte US-Fleischverarbeiter führte seine positive Leistung auf die robuste Nachfrage nach Hühnerprodukten zurück, als Hotels und Restaurants im ganzen Land wiedereröffnet wurden.

1. Finanzielle Leistung

Tyson Foods gab bekannt, dass der Nettogewinn im 2. Quartal bei 337,31 Mio. £ (92 Pence pro Aktie) lag. Im gleichen Quartal des vergangenen Jahres betrug der Nettogewinn bei 266,45 Mio. £ (73 Pence pro Aktie). Bereinigt verdiente der amerikanische multinationale Konzern im 2. Quartal 95 Pence pro Aktie.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Tyson Foods erzielte im letzten Quartal einen Umsatz von 8,01 Mrd. £ gegenüber 7,72 Mrd. £ im Vorjahr. Laut FactSet prognostizierten die Experten für das 2. Quartal einen Umsatz von 7,93 Mrd. £ und einen bereinigten Gewinn je Aktie von 82 Pence. Im Vorquartal (Q3) erzielte Tyson Foods einen Nettogewinn von 337,66 Mio. £.

2. Umsätze aus einzelnen Segmenten

Tyson Foods meldete am Montag für das 2. Quartal einen Rückgang der Rindfleischverkäufe um 5,8% auf Jahresbasis. Der Umsatz mit Hähnchenfleisch sei im Vergleich zum Vorjahr um 3,2% gesunken, während die Segmente Fertiggerichte und Schweinefleisch einen Rückgang von 4,2% bzw. 0,5% verzeichneten.

In anderen Nachrichten meldete US Foods am Montag auch einen besser als erwarteten Quartalsumsatz.

3. Andere wichtige Zahlen

Weitere wichtige Zahlen im Ergebnisbericht von Tyson Foods vom Montag sind die Liquidität in Höhe von 1,84 Mrd. £ und die Ausgaben für COVID-19 in Höhe von 67,32 Mio. £. Mehr als 42.000 seiner Mitarbeiter wurden bisher geimpft. Das in Springdale ansässige Unternehmen hat seine Gesamtverschuldung im 2. Quartal um rund 710 Mio. £ gesenkt.

4. Prognose für das Geschäftsjahr 2021

Für das Geschäftsjahr 2021 prognostiziert Tyson Foods eine Verbesserung der Rindfleischverkäufe (bereinigt) im Vergleich zum vorherigen Geschäftsjahr. Die Hähnchen- und Schweinefleischverkäufe hingegen werden 2021 voraussichtlich unter Druck bleiben. Nach Angaben des an der NYSE notierten Unternehmens wird der Umsatz mit Fertiggerichten in diesem Jahr in etwa auf dem Niveau von 2020 bleiben.

5. Bemerkungen von CEO Dean Banks

CEO Dean Banks kommentierte den Finanzbericht am Montag wie folgt:

Wir erleben eine erhebliche Inflation in unserer gesamten Lieferkette, was in der zweiten Jahreshälfte wahrscheinlich zu einem Margendruck führen wird. Wir werden uns weiterhin auf die Faktoren konzentrieren, die wir kontrollieren können. Unsere langfristigen Aussichten sind gut, da der weltweite Proteinkonsum weiter wächst. Wir erwarten, dass unsere Investitionen in Kapazitätserweiterung, Produktinnovation und Technologie nachhaltigen Shareholder Value schaffen werden.

Auswirkungen auf den Aktienkurs

Der Aktienkurs von Tyson Foods stieg am Montag im vorbörslichen Handel um mehr als 0,5%. Der Kurs der Aktie liegt derzeit etwa 25% über dem des Vorjahres. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird Tyson Foods mit 20,37 Mrd. £ bewertet und hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14,52.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld