Diese Analystin mag die Disney-Aktie nach dem enttäuschenden Bericht vom Donnerstag

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Mai 15, 2021
  • Disney meldete am Donnerstag nach der Glocke enttäuschende Quartalsergebnisse
  • Laut Alexia Quadrani gibt es viele Gründe, in Bezug auf Disney optimistisch zu sein
  • JPMorgan-Analystin erwartet, dass sich der Gewinn von Disney zwischen 2021 & 2022 verdoppeln wird

The Walt Disney Co. (NYSE: DIS) meldete am Donnerstag nach der Börsenglocke einen Umsatzrückgang von 13% auf Jahresbasis für das 2. Quartal, der hinter den Schätzungen zurückblieb. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen sagte, es habe 103,6 Millionen bezahlte Abonnenten auf seiner Streaming-Plattform, Disney Plus, statt der erwarteten 109,3 Millionen.

Laut Quartalsbericht lag der Gewinn auf bereinigter Basis bei 79 Cents je Aktie (56,04 Pence), während die Analysten mit einem Rückgang von 26 Cents rechneten.

Bemerkungen von Alexia Quadrani in der CNBC-Sendung „Worldwide Exchange“

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

In der CNBC-Sendung „Worldwide Exchange“ bestätigte die Analystin von JPMorgan, Alexia Quadrani, die Bedeutung von Disney Plus für das Massenmedienunternehmen, betonte aber, dass „die monatlichen Zuwächse bei den Abonnenten holprig sein werden“. Quadrani findet jedoch viele Gründe, um optimistisch zu sein, vor allem, da sie jede Woche einen großen Content-Drop angeführt haben. Sie sagte:

Sie haben im letzten Quartal einen phänomenalen Erfolg verzeichnet, und sie haben die Prognose bekräftigt. Sie haben auf lange Sicht deutlich bessere Content-Drops. Es ist unsere Top-Wahl, und wir sind mit unserer Bewertung hier sehr komfortabel.

Das Zentrum für Krankheitskontrolle und Prävention hob am Donnerstag die Pflicht zum Tragen von Masken für vollständig geimpfte Menschen auf. Quadrani kommentierte die neuen Richtlinien mit den Worten:

Disney wird immer konservativ sein. Wenn sie wollten, hätten sie in Disney World schon vor langer Zeit auf 100% Kapazität gehen können, gemäß der Verordnung des Gouverneurs. Aber sie blieben konservativ, um die 35%. Jetzt liegt die Kapazität etwas höher als das. Ich denke, dass diese Kapazitätszahl aufgrund der Änderungen der CDC-Richtlinien und der Verbesserungen bei den Impfungen ziemlich schnell ansteigen wird. Meiner Meinung nach werden die Verluste in Disney World sehr schnell zurückgehen.

Der Gewinn von Disney soll sich zwischen 2021 und 2022 verdoppeln

Der JPMorgan-Analystin betonte auch, dass sich Disneys Gewinne zwischen 2021 und 2022 aufgrund von Parks und Studios, die sich dramatisch erholen, voraussichtlich verdoppeln werden. Für 2023 prognostizierte sie einen weiteren Gewinnzuwachs von 50%.

Die Disney-Aktie eröffnete am Freitag bei 172,93$ und notiert derzeit bei 173,98$. Das an der NYSE notierte Unternehmen erreichte Anfang März ein Jahreshoch von 201,91$ je Aktie. Hier erfahren Sie mehr über die Volatilität am Aktienmarkt.

Im Vergleich dazu startete Disney das Jahr mit einem Kurs pro Aktie von 177,68$. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat es eine Marktkapitalisierung von 315,82 Mrd. $.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld