Sollten Sie in PayPal-Aktien nach besser als erwarteten Ergebnissen für das 1. Quartal investieren?

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Jun 7, 2021
  • PayPal meldete bessere Ergebnisse als erwartet für das 1. Quartal
  • PayPal hat große Erfolge auf dem Markt für Kryptowährungen erzielt
  • Das Risiko-Ertrags-Verhältnis ist für Value-Investoren nicht attraktiv genug

Die Aktien von PayPal (NASDAQ: PYPL) notieren weiterhin über dem Unterstützungsniveau von 250$ und das Unternehmen profitiert nach wie vor von der zunehmenden Akzeptanz von digitalen Zahlungen. Paypal meldete im letzten Monat besser als erwartete Ergebnisse für das erste Quartal, und das Unternehmen baut sein Geschäft weiter aus.

Fundamentale Analyse: PayPal beendete das 1. Quartal mit 392 Mio. aktiven Konten

PayPal profitiert weiterhin von der zunehmenden Akzeptanz digitaler Zahlungen und das Unternehmen erzielte einen großen Erfolg auf dem Kryptowährungsmarkt als margenstarker Anbieter von digitalen Transaktionen. Der neue Krypto-Service von PayPal ermöglicht es den Nutzern, Waren und Dienstleistungen mit Kryptowährungen zu kaufen, und das Unternehmen führte auch eine neue Cash a Check-Funktion in seiner Venmo-App für ausgewählte Kunden ein.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

PayPal hat Anfang letzten Monats die Ergebnisse des ersten Quartals bekannt gegeben; Der Gesamtumsatz ist um 30,5% im Jahresvergleich auf 6,03 Mrd. $ gestiegen, während der GAAP-EPS für den gleichen Zeitraum 0,92$ betrug (+0,28$). Es ist wichtig zu erwähnen, dass das Gesamtzahlungsvolumen im ersten Quartal um 50% auf 285 Mrd. $ gestiegen ist und das Unternehmen 14,5 Millionen neue aktive Konten hinzugewonnen hat.

PayPal hat das erste Quartal mit 392 Millionen aktiven Konten abgeschlossen und seine Prognose für die kommenden Jahre angehoben. Das Management des Unternehmens erwartet für die nächsten fünf Jahre eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 22%, während der Umsatz bis 2025 auf 50 Mrd. $ steigen soll.

PayPal hob auch seine Prognose für das Geschäftsjahr 2021 an und gab bekannt, dass es einen Umsatz von 25,75 Mrd. $ erwartet und für 2021 mit einem Wachstum des Gesamtzahlungsvolumens von 30% bei den aktuellen Wechselkursen rechnet.

„Unsere starken Ergebnisse im ersten Quartal zeigen, dass die Welt sich in Richtung der digitalen Wirtschaft bewegt. Die Anhebung der Prognose und die besser als erwarteten Ergebnisse zeigen, dass das Unternehmen davon ausgeht, dass der Anstieg der digitalen Zahlungen auch nach der Pandemie fortgesetzt wird“, sagte President und CEO, Dan Schulman.

Technisch gesehen könnten die PayPal-Aktien über das aktuelle Kursniveau steigen, aber das Risiko-Ertrags-Verhältnis ist für Value-Investoren nicht attraktiv genug. PayPal wird mit mehr als dem 60-fachen des EBITDA von 2020 gehandelt, und wenn wir das gesamte Eigenkapital von 19,44 Mrd. $ und die Marktkapitalisierung von 309 Mrd. $ vergleichen, können wir feststellen, dass diese Aktie nicht unterbewertet ist.

Technische Analyse: PayPal-Aktien notieren weiterhin oberhalb der 250$-Marke

Datenquelle: tradingview.com

Die kritischen Unterstützungsniveaus sind 250$ und 230$; 280$ und 300$ stellen die Widerstandsniveaus dar. Wenn der Kurs wieder über den Widerstand von 280$ steigt, könnte das nächste Ziel bei 300$ liegen. Auf der anderen Seite wäre ein Kursrückgang unter 250$ ein eindeutiges Verkaufssignal, und der Weg zu 230$ wäre frei.

Zusammenfassung

PayPal profitiert weiterhin von der zunehmenden Akzeptanz digitaler Zahlungen, und das Unternehmen meldete im vergangenen Monat besser als erwartete Ergebnisse für das erste Quartal. PayPal beendete das erste Quartal mit 392 Millionen aktiven Konten; dennoch ist das Risiko-Ertrags-Verhältnis für Value-Investoren nicht attraktiv genug.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld