Analyst: Reisemarken sind ‚relevanter denn je‘

By: Ajay Pal Singh
Ajay Pal Singh
Ajay arbeitete bei Tata Motors in der Projektplanung, bevor er seine Leidenschaft für Aktien entdeckte. Heute lebt er in Kanada und… read more.
on Jun 10, 2021
  • Viele Katalysatoren, wie z.B. der Geschäftsreiseverkehr, werden noch eine Rolle spielen
  • Die Macht der Top-Reisemarken macht sie für die Kunden relevanter
  • Laut dem Analysten wird eine vollständige Nachfrageerholung im Hotelbereich wahrscheinlich bis 2023 erfolgen

Richard Clarke von AB Bernstein sprach auf CNBC über die Rückkehr von Geschäftsreisen und wie die Wiedereröffnungsdynamik den Reiseunternehmen helfen wird.

Die Wiedereröffnung läuft noch

Clarke sagte, dass der Sommer in den USA erst am Anfang steht und dass die Wiedereröffnung in Europa noch läuft. Im Gespräch über die Katalysatoren für die Aktien der Reisebranche und des Gastgewerbes, sagte er:

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Schließlich werden die Geschäftsreisen wieder in Schwung kommen. Was also die Katalysatoren, die Stimmung und die guten Nachrichten angeht, gibt es noch eine Menge zu erwarten.

In einigen Hotels sieht er großartige Zahlen für die Wochenendtage mit einer Auslastung von 90%, aber da die Zahlen für die Wochenmitte immer noch um 30% niedriger sind, glaubt er, dass die Wiedereröffnung in den USA noch bevorsteht.

Er bleibt der Meinung, dass die Aktien im Reisesektor nach der Pandemie höhere Bewertungen verdienen und glaubt, dass eine vollständige Erholung der Nachfrage für den Hotelsektor wahrscheinlich bis 2023 erfolgen wird. Seine Firma schätzt, dass 85-90% der Geschäftsreisen, die im Jahr 2019 abgebrochen wurden, letztendlich wieder stattfinden werden.

Die Macht der Reisemarken

Über die Macht der großen Marken im Gastgewerbe sagte Clarke:

Wir beobachten die Macht der Marke. Die Versprechen, die Hilton und Marriott machen können, machen sie für Freizeitkunden relevanter als je zuvor. Ich denke, es hat viele im Freizeitmarkt überrascht, dass die Marken Anteile gewinnen.

Zu den Online-Reisebüros oder Aggregationsplattformen sagte er:

Wir sind etwas vorsichtiger, was die Online-Reisebüros angeht, angesichts der Tatsache, dass sich die Aktien besser entwickelt haben, weil die Leute erwarten, dass sie von den Freizeitaktivitäten profitieren, während es unserer Meinung nach eine Chance für Direktbuchungen ist, einen Teil ihres Wertes unter Beweis zu stellen und die Verbraucher zu ermutigen, direkt zu buchen, anstatt über Agenturen.

Die Aktien der Hilton Hotels Corporation (NYSE: HLT) sind seit Jahresbeginn um mehr als 17% gestiegen und notieren derzeit über dem Niveau vor der Pandemie. Die Aktien von Marriott International Inc (NASDAQ: MAR) sind seit Jahresbeginn um 15 % gestiegen und liegen aktuell nahe dem Niveau vor der Pandemie. Im Vergleich dazu ist der S&P 500 seit Jahresbeginn um rund 15% gestiegen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld