GBP/USD sinkt nach lockerer BOE-Zinsentscheidung

By: Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein aktiver Trader, wo er bei Capital.com verfolgt und kopiert wird. Er lebt in Nairobi mit seiner… read more.
on Jun 24, 2021
  • Der GBP/USD-Kurs ging nach der relativ lockeren Entscheidung der BOE zurück
  • Die Bank ließ den Zinssatz und die quantitative Lockerung unverändert
  • Sie rechnet mit dem Kauf von Assets bis August dieses Jahres

Der GBP/USD-Kurs brach nach der relativ lockeren politischen Stellungnahme der Bank of England (BOE) ein. Der Kurs fiel auf 1,3900, was relativ niedriger war als der Höchststand dieser Woche von 1,4000.

GBP/USD
GBP/USD Chart

BOE-Zinsentscheidung

Die BOE schloss am Donnerstag ihre Juni-Sitzung ab und veröffentlichte eine relativ lockere Erklärung. Die Bank beschloss, ihren Leitzins unverändert bei 0,10% zu belassen. Die Haltung war verhalten, weil die BOE nicht über das Ende des Programms zur quantitativen Lockerung in Höhe von 875 Mrd. £ sprach, wie einige Analysten erwarteten. Die Bank sagte:

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Der Ausschuss beabsichtigt nicht, die Geldpolitik zu straffen, zumindest solange es keine eindeutigen Beweise dafür gibt, dass signifikante Fortschritte bei dem Abbau von Kapazitätsreserven und dem nachhaltigen Erreichen des Inflationsziels von 2% gemacht werden.

Die BOE hat sich in diesem Jahr relativ zurückhaltend verhalten. Zum Beispiel schloss die Bank in ihrer Februar-Sitzung aus, die Zinsen in den negativen Bereich zu drücken. Mitglieder, darunter Gouverneur Andrew Bailey, hatten angedeutet, dass die Bank in diesem Jahr Zinsen unter Null drücken würde. Der Meinungswechsel erfolgte, als die britische Regierung ihre Impfkampagne verstärkte und nachdem die EU und Großbritannien ein Brexit-Abkommen erzielten.

Die jüngsten Wirtschaftszahlen waren relativ stark. Die Inflation in Großbritannien ist auf 2,1% gestiegen und liegt damit über dem BOE-Ziel von 2,0%. Die Bank erwartet, dass sich dieser Trend fortsetzen und einen Höchststand von 2,5% erreichen wird. Die Einzelhandelsumsätze waren ebenfalls stark, selbst nachdem sie im Mai gesunken sind. Ebenso zeigten die Daten von Markit, dass die EMIs für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor in Großbritannien im Juni relativ gut abschnitten. Die Arbeitslosenquote ist ebenfalls auf 4,8 gesunken, während die Hauspreise stark gestiegen sind.

Infolgedessen erwarten die Analysten, dass sich die britische Wirtschaft besser als die USA und die EU erholen wird. Sie gehen davon aus, dass die Wirtschaft in diesem Jahr um 7% wachsen wird, was die beste Leistung seit Jahrzehnten wäre.

In der Zwischenzeit wird das GBP/USD-Paar als nächstes auf die neuesten US-BIP-Daten reagieren, die am Donnerstag veröffentlicht werden. Die Zahlen werden voraussichtlich zeigen, dass die Wirtschaft im 1. Quartal um 6,4% gewachsen ist.

GBP/USD technische Analyse

GBP/USD
GBP/USD Chart

Der GBP/USD-Kurs verlor einen Teil der Gewinne, die in dieser Woche erzielt wurden, nachdem das Paar am Freitag letzter Woche auf 1,3785 fiel. Auf dem 4-Stunden-Chart fiel das Paar unter das 50%-Retracement-Level und unter den 50- und 25-Perioden-EMA. Der Rückgang kam, nachdem das Paar ein Abwärts-Flaggenmuster gebildet hat. Daher ist es zwar wahrscheinlich, dass sich der Abwärtstrend fortsetzt, wir können jedoch nicht ausschließen, dass das Paar den Aufwärtstrend wieder aufnimmt. Dies wird sich bestätigen, wenn es gelingt, das Hoch dieser Woche bei 1,400 erneut zu testen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld