Apple meldet die Ergebnisse für das 3. Quartal: Das sollten Sie wissen

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Jul 28, 2021
  • Apple übertrifft die Schätzungen der Wall Street im 3. Quartal des Geschäftsjahres
  • Der iPhone-Umsatz übertraf im 3. Quartal die Erwartungen um über 5 Mrd. $
  • Der Aktienkurs von Apple fiel im erweiterten Handel um knapp 2%

Apple Inc. (NASDAQ: AAPL) gab am Dienstag bekannt, dass sich sein Gewinn im dritten Geschäftsquartal fast verdoppelt hat, da die iPhone-Verkäufe deutlich besser als erwartet ausfielen. Der Aktienkurs des Unternehmens gab im erweiterten Handel immer noch um etwa 2% nach, aus Gründen, die Gene Munster von Loup Ventures in seinem Interview mit CNBCs „Fast Money“ erläuterte.

Finanzielle Leistung im 3. Quartal

Apple meldete für das dritte Quartal einen Nettogewinn von 21,74 Mrd. $, was 1,30$ pro Aktie entspricht. Im Vergleichsquartal des letzten Jahres lag der Nettogewinn bei 11,25 Mrd. $ oder 65 Cent pro Aktie.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Der Technologieriese erwirtschaftete einen Umsatz von 81,43 Mrd. $ – eine Steigerung gegenüber 59,69 Mrd. $ im letzten Jahr. Laut FactSet hatten Experten für das Unternehmen einen Umsatz von 73,34 Mrd. $ und ein EPS von 1,01$ prognostiziert.

Umsätze aus einzelnen Geschäftsfeldern

Das Spitzenprodukt von Apple, das iPhone, erwirtschaftete im letzten Quartal einen Umsatz von 39,57 Mrd. $ gegenüber 26,42 Mrd. $ im Vorjahr und übertraf die Erwartungen um über 5 Mrd. $. Anfang des Monats kündigte Apple an, die iPhone-Produktion um bis zu 20% zu erhöhen.

Der Umsatz mit Mac und iPad betrug 8,24 Mrd. $ bzw. 7,37 Mrd. $. Andere wichtige Zahlen im Ergebnisbericht umfassen einen Umsatz von 17,49 Mrd. $ aus dem Dienstleistungssegment und 8,78 Mrd. $ aus dem Bereich Wearables, Home und Zubehör. Alle Segmente übertrafen den FactSet-Konsens und verzeichneten ein Wachstum im Vergleich zum Vorjahr.

Kommentare von Dan Ives in CNBCs „Closing Bell“

In Bezug auf das Finanzupdate sagte Dan Ives von Wedbush Securities in „Closing Bell“ von CNBC:

Die Entwicklung in China zeigt sich auch bei den iPhones. Heute gibt es immer noch bis zu 30% der Kunden, die ihre iPhones seit dreieinhalb Jahren nicht mehr aktualisiert haben. Deshalb glauben wir, dass sich dieser Superzyklus bis 2022 fortsetzen wird. Ich denke, dass die Zahlen an der Wall Street massiv steigen werden, da Apple sich in einer starken Position befindet.

Seit Beginn der COVID-19-Krise hat Apple keine Zukunftsaussichten mehr veröffentlicht – ein Ansatz, den das Unternehmen auch bei der Veröffentlichung der Ergebnisse für das 3. Quartal verfolgte.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld