Goldpreis: Der Optimismus wird den Markt vor den NFP-Arbeitsmarktdaten bestimmen

By: Faith Maina
Faith Maina
Faith strebt danach, komplexe Entwicklungen aufzuschlüsseln, damit Investoren besser informierte Entscheidungen treffen können. Wenn Faith nicht in die Finanzmärkte… read more.
on Sep 1, 2021
  • Der Goldpreis bleibt über dem entscheidenden Niveau von 1.800$
  • Alle Augen sind auf die NFP-Arbeitsmarktdaten gerichtet
  • Der Markt wird in nächster Zeit auf die ADP-Beschäftigungszahlen reagieren

Der Goldpreis bewegt sich weiterhin in einer gewissen Spanne, da der Markt weiterhin auf die für Freitag anstehenden Arbeitsmarktdaten wartet. Die Anleger werden im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Daten große Wetten wahrscheinlich vermeiden.

gold price
Goldpreis

NFP-Arbeitsmarktdaten

In den folgenden Sitzungen wird der Markt weiterhin auf die Beschäftigungszahlen außerhalb der Landwirtschaft am Freitag gespannt sein. Die Beschäftigungszahlen sind nach wie vor eine wichtige Determinante für die Geldpolitik der US-Notenbank. In den letzten Sitzungen hat Jerome Powell darauf bestanden, dass die Zentralbank ihre akkommodierende Geldpolitik fortsetzen wird, bis weitere Fortschritte bei der Beschäftigung erzielt werden.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Auf dem Symposium in Jackson Hole in der vergangenen Woche nahm der Fed-Vorsitzende eine vorsichtige Haltung ein. Er deutete zwar an, dass die Anpassung der Geldpolitik wahrscheinlich noch vor Jahresende beginnen wird, fügte aber hinzu, dass dies nicht als Vorläufer für Zinserhöhungen angesehen werden sollte.

Die lockere Haltung der US-Notenbank in der vergangenen Woche trieb den Goldpreis über die Widerstandsmarke von 1.800$. Aus dieser Perspektive werden die Daten vom Freitag wahrscheinlich die Inflationsgespräche wieder anfachen. Geringer als erwartete Arbeitsmarktzahlen werden den Dollar belasten und gleichzeitig als Aufwärtskatalysator für Edelmetalle wirken.

In nächster Zeit wird der Markt auf die ADP-Beschäftigungszahlen außerhalb der Landwirtschaft reagieren. Analysten erwarten, dass im August 613.000 zusätzliche Personen in privaten Unternehmen außerhalb der Landwirtschaft beschäftigt waren, verglichen mit 330.000 im Vormonat.

Technischer Ausblick für den Goldpreis

Der Goldpreis bewegt sich seit Freitag in einer engen Spanne, da er weiterhin oberhalb der entscheidenden Marke von 1.800 notiert. In diesem Zeitraum bewegte er sich weitgehend zwischen 1.819,70 und 1.807,42. Am Montag scheiterten die Haussiers bei ihrem Versuch, die vorherige Widerstandsmarke von 1.825 zu erreichen. Am Dienstag blieb das Edelmetall um Haaresbreite über der Unterstützungsmarke von 1.800.

Zum Zeitpunkt des Schreibens ist der Goldpreis um 0,1% auf 1.812,05 gesunken. Auf dem 2-Stunden-Chart liegt er leicht über den 25- und 50-Tage exponentiell gleitenden Durchschnitten. Auf kurze Sicht dürfte das Edelmetall weiterhin Unterstützung entlang des 25-Tage-EMA bei 1.811,65 finden. Anschließend wird es wahrscheinlich in einem engen Bereich bleiben, da sich die Anleger weiterhin auf die Beschäftigungszahlen außerhalb der Landwirtschaft konzentrieren. Aus dieser Perspektive könnte er beim Höchststand vom Dienstag bei 1.819,70 auf Widerstand stoßen.

Ein stärkeres Aufwärtsmomentum könnte den Preis weiter auf 1.825 treiben. Auf der anderen Seite würde ein Unterschreiten des aktuellen Unterstützungsniveaus den Preis wahrscheinlich an den 50-Tage-EMA bei 1.807,42 führen. Alles in allem erwarte ich, dass das Edelmetall kurzfristig über 1.800 bleiben wird.

gold price
Goldpreis
Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld