Morgan Stanley rechnet mit einem weiteren Kursanstieg von 10% bei Microsoft

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Sep 14, 2021
  • Keith Wiess von Morgan Stanley erhöht sein Kursziel für Microsoft auf 331$
  • Der Analyst geht davon aus, dass Microsoft seine Dividende bald um über 10% erhöhen wird
  • Der Aktienkurs des US-Technologieriesen ist im bisherigen Jahresverlauf um rund 40% gestiegen

Microsoft Corp (NASDAQ: MSFT) entwickelte sich in diesem Jahr an der Börse fantastisch: Der Aktienkurs stieg seit Jahresbeginn um rund 40%. Die Aktionäre könnten jedoch in den kommenden Monaten noch mehr erwarten, meint Keith Wiess von Morgan Stanley.

Wiess bewertet Microsoft weiterhin mit „Overweight“

In einer Mitteilung vom Dienstag bekräftigte Wiess sein „Overweight“-Rating für MSFT und hob das Kursziel auf 331$ an, was einem weiteren Aufwärtspotenzial von 10% entspricht. Zuvor hatte der Analyst ein Kursziel von 305$ für die Aktie angegeben.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Darüber hinaus erwartet Wiess, dass Microsoft seine Dividende in diesem Jahr um mehr als 10% von 56 Cents pro Aktie auf 62 Cents pro Aktie erhöhen wird. Die von ihm als „konservativ“ bezeichnete Schätzung steht im Einklang mit der Dividendenerhöhung der letzten drei Jahre.

In der Regel kündigt Microsoft Mitte September eine Erhöhung seiner Dividende an. Die Nachricht kommt einige Wochen nach der Zusage des amerikanischen multinationalen Unternehmens, 20 Mrd. $ in die Cybersicherheit zu investieren.

Gründe, die für eine Erhöhung der Dividende um mehr als 10% sprechen

Wiess sieht auch die Möglichkeit einer größeren Dividendenerhöhung, wenn das Betriebsergebnis von Microsoft in einem weiteren Jahr um mehr als 20% wächst. Die Dividendenrendite des Technologie-Giganten wird bei etwa 0,8% liegen (unter dem historischen Niveau), wenn er seine Dividende in diesem Jahr um mehr als 10% anhebt.

Die Kombination aus starkem und dauerhaftem Umsatzwachstum und expandierenden Margen sollte in Zukunft zu einem Wachstum des Betriebsergebnisses im mittleren bis hohen Zehnerbereich führen, was eine Dividendenerhöhung von über 10% ermöglichen sollte.

Als weiteren Grund für die prognostizierte Dividendenerhöhung nannte er die Stärke der Bilanz. Mit 130 Mrd. $ an liquiden Mitteln und Äquivalenten sei Microsoft gut positioniert, um die Dividende pro Aktie um mehr als 10% zu erhöhen, sagte der Analyst.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld