El Salvador kauft 150 weitere BTC, nachdem der Coin auf 45.000$ fiel

By: Jinia Shawdagor
Jinia Shawdagor
Jinia ist eine Kryptowährungs- und Blockchain-Enthusiastin mit Sitz in Schweden. Sie liebt alles Positive, Reisen und Freude und Glück… read more.
on Sep 20, 2021
  • Nachdem El Salvador BTC bei 45.000$ kaufte, stürzte der Coin weiter auf rund 43.000$ ab
  • Das zentralamerikanische Land besitzt nun 700 BTC im Wert von etwa 30.386.531$
  • Während Präsident Bukele optimistisch über BTC ist, teilen die Salvadorianer nicht dieselbe Meinung

El Salvador besitzt nun 700 Bitcoin (BTC/USD), nachdem es 150 weitere Coins gekauft hat, nachdem die Top-Kryptowährung auf 45.000$ (32.959,58 £) fiel. Der Präsident des Landes, Nayib Bukele, verkündete diese Nachricht heute in einem Tweet. Der Präsident forderte auch BTC-Enthusiasten auf, bei Preisrückgängen immer zu kaufen und sagte:

Sie können dich niemals schlagen, wenn du bei Preisrückgängen kaufst.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Zum Zeitpunkt von Bukeles Tweet war BTC 45.700$ (33.472,28 £) wert. BTC ist jedoch weiter gesunken, nachdem El Salvador die 150 BTC gekauft hatte. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels ist der BTC-Preis weiter gesunken und hat in den letzten 24 Stunden 8,21% seines Wertes verloren, so dass er nun bei 43.409,33$ (31.808,84 £) liegt. Damit sind die gesamten BTC-Bestände des Landes nun 30.386.531$ (22.259.805,22 £) wert.

Dieser Kauf erfolgt, nachdem El Salvador am 7. September als erstes Land der Welt BTC legalisiert hat. Einen Tag vor der Einführung von BTC als gesetzliches Zahlungsmittel kaufte das zentralamerikanische Land 400 BTC. Nachdem El Salvador BTC zum gesetzlichen Zahlungsmittel machte, kaufte es weitere 150 Coins, nachdem der Preis von BTC von 51.000$ (37.360,30 £) auf 43.000$ (31.499,86 £) fiel.

Das Land beabsichtigt, mehr BTC mit staatlichen Mitteln zu kaufen. Berichten zufolge hat die demokratische Versammlung von El Salvador zugestimmt, einen Bitcoin-Trust in Höhe von 150 Mio. $ (109,88 Mio. £) einzurichten, um den Umtausch von BTC in US-Dollar zu ermöglichen. Außerdem erlaubt das Land Ausländern, die Staatsbürgerschaft in 3 BTC zu erwerben.

Salvadorianer billigen Bukeles Entscheidungen nicht

Während Präsident Bukule in Bezug auf BTC optimistisch ist, teilen die meisten Salvadorianer nicht die gleichen Aussichten. So zündeten einige protestierende Bürger am 15. September einen BTC-Kiosk auf der Plaza Gerardo Barrios an. Berichten zufolge demonstrierten die Bürger auch gegen Bukele’s Bestreben, die Macht zu konsolidieren, nachdem er über 200 Verfassungsänderungen vorgeschlagen hatte. Zu diesen Vorschlägen gehört die Abschaffung des Verbots der Wiederwahl des Präsidenten.

Zuvor demonstrierte im Juli eine andere Gruppe von Demonstranten, namens „Popular Resistance and Rebellion Block“, mit dem Ziel, die Regierung daran zu hindern, BTC zum gesetzlichen Zahlungsmittel zu machen. Eine weitere Gruppe, bestehend aus Rentnern, Veteranen und Invalidenrentnern, protestierte im August ebenfalls gegen die Regierungspläne.

Auch die Opposition des Landes lehnt das Bitcoin-Gesetz ab. Laut der Gesetzgeberin Claudia Ortiz war der Schritt El Salvadors, BTC als gesetzliches Zahlungsmittel einzuführen, eine massive wirtschaftliche Entscheidung. Der Kongress billigte den Gesetzesentwurf zur Einführung von BTC als gesetzliches Zahlungsmittel jedoch noch am selben Tag, als er ihn erhielt. Sie wies auch darauf hin, dass El Salvador mit einer Finanzkrise konfrontiert ist, die die Lebenshaltungskosten in die Höhe getrieben hat.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld