Pfizer erreicht den nächsten Meilenstein im Kampf gegen die Pandemie

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Sep 20, 2021
  • Laut Pfizer ist sein COVID-19-Impfstoff für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren wirksam
  • Dr. Scott Gottlieb bespricht die Ankündigung in der "Squawk Box" von CNBC
  • Der Aktienkurs des Pharmariesen stieg am Montagmorgen um 1%

Pfizer Inc (NYSE: PFE) erklärte am Montag, dass sein in Zusammenarbeit mit dem deutschen Unternehmen BioNTech entwickelter COVID-19-Impfstoff bei Kindern (5 bis Jahre) genauso wirksam wie bei Erwachsenen sei. In den klinischen Studien der Phasen II und III wurde außerdem festgestellt, dass der Impfstoff für Kinder generell sicher ist.

Der US-Pharmariese plant nun, „so schnell wie möglich“ eine Zulassung bei den USA und europäischen Aufsichtsbehörden zu beantragen.

Dr. Gottliebs Anmerkungen in der CNBC-Sendung „Squawk Box“

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Laut dem ehemaligen FDA-Kommissar Dr. Scott Gottlieb könnte Pfizers COVID-19-Spritze bis Ende Oktober für Kinder verfügbar sein. In seinem Interview mit der „Squawk Box“ von CNBC heute Morgen sagte er:

Es ist eine Dosis von 10 Mikrogramm, d. h. es ist praktisch derselbe Impfstoff, der für Erwachsene ab 12 Jahren zur Verfügung steht, nur in einer niedrigeren Dosis. Die Antikörperreaktion war auch bei dieser niedrigeren Dosis vergleichbar mit derjenigen, die man bei Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren beobachten konnte.

Pfizer beabsichtigt, für die 10-mg-Dosis Fläschchen in einer anderen Größe zu verwenden, um das Kontaminationsrisiko zu minimieren, aber der Bedarf an neuen Fläschchen dürfte die Entwicklung nicht verlangsamen, bestätigte Dr. Gottlieb.

Pfizer konzentrierte sich darauf, seinen Impfstoff für Kinder erträglicher zu machen

Neben der Wirksamkeit, fügte Dr. Gottlieb hinzu, konzentrierte sich Pfizer auch darauf, die Impfung für Kinder erträglicher zu machen, um impfbedingte Nebenwirkungen wie Fieber und Reaktionen an der Injektionsstelle zu minimieren. Der amerikanische multinationale Konzern testete drei verschiedene Dosierungen, wobei die 10-mg-Dosis „die beste Balance zwischen Wirksamkeit und Erträglichkeit fand“.

Die pädiatrischen Fälle von COVID-19 in den Vereinigten Staaten sind seit Juli um etwa 240% gestiegen. Laut Albert Bourla, CEO von Pfizer, unterstreicht der starke Anstieg „die Notwendigkeit von Impfungen bei Kindern“.

Der Aktienkurs von Pfizer ist am Montag um 1% gestiegen. Das Unternehmen mit einem Marktwert von 246 Mrd. $ hat jetzt ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18,77.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld