DXY: Dollar-Index-Prognose vor den Daten zum US-Konsumklima

By: Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein aktiver Trader, wo er bei Capital.com verfolgt und kopiert wird. Er lebt in Nairobi mit seiner… read more.
on Okt 26, 2021
  • Der US-Dollar-Index fand bei der Marke von 93,50$ eine starke Unterstützung
  • Der Index hat sich erholt, da die Wahrscheinlichkeit einer Straffung durch die US-Notenbank steigt
  • Als nächstes wird er auf die jüngsten Daten zum US-Konsumklima reagieren

Der US-Dollar-Index (DXY) erholte sich im Laufe der Nacht im Vorfeld der jüngsten Daten zum US-Konsumklima. Der Index erholte sich auch, nachdem Hinweise darauf aufgetaucht waren, dass die US-Notenbank auf ihrer bevorstehenden Sitzung mit der Reduzierung ihrer Anleihenkäufe beginnen wird. Er liegt bei 93,90$ und damit leicht über seinem Monatstief von 93,50$.

Daten zum US-Konsumklima

Der DXY-Index stieg, nachdem das Wall Street Journal (WSJ) über die November-Sitzung der Federal Reserve berichtete.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das Papier enthüllte, dass sich der Vorsitzende der US-Notenbank, Jerome Powell, darauf geeinigt hatte, die Anleihekäufe in dieser Sitzung zu reduzieren. Die Bank wird diese Anleihenkäufe um etwa 15 Mrd. $ pro Monat reduzieren. Ziel ist es, die Anleihenkäufe bis Juni nächsten Jahres zu beenden.

Gleichzeitig könnte die Bank diese Anleihenkäufe weiter reduzieren und gleichzeitig die Zinsen erhöhen. In ihrer vergangenen Zinsentscheidung deutete die Bank an, ab 2024 mit Zinserhöhungen zu beginnen.

Der Dollar-Index erholte sich auch, als der Rohölpreis in die Höhe schoss. Brent, die globale Benchmark, stieg auf ein Mehrjahreshoch von 86$, während der West Texas Intermediate (WTI) auf über 84$ kletterte. Auch die Erdgaspreise setzten ihren Aufwärtstrend fort.

Der Rohölpreis stieg, nachdem Goldman Sachs sagte, die Nachfrage sei bereits über den Stand vor der Covid-19-Pandemie gestiegen. Daher erwarten die Anleger, dass diese Rallye zu mehr Inflation in den USA und weltweit führen wird.

Mit Blick auf die Zukunft wird der DXY auf die neuesten Daten zum US-Konsumklima des Conference Board reagieren. Die Daten dürften zeigen, dass das Vertrauen im Oktober leicht zurückgegangen ist, da sich die Menschen weiterhin Sorgen um die Inflation machen.

Dollar-Index-Prognose

Dollar Index

Das 4-Stunden-Chart zeigt, dass der DXY-Index diesen Monat ein starkes Unterstützungsniveau bei 93,50$ gebildet hat. In der Vergangenheit hatte er bereits mehrfach Mühe, sich unter diese Marke zu bewegen. Gleichzeitig bewegte sich der Index über die 25- und 50-Tage gleitenden Durchschnitte, während der MACD die neutrale Linie kreuzt. Er befindet sich auch entlang des 78,6%-Fibonacci-Retracement-Levels.

Daher wird der Index wahrscheinlich weiter steigen, da die Haussiers das nächste wichtige Widerstandsniveau bei 94,50$ anpeilen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money