Sollten Sie Charter Communications-Aktien inmitten einer Verlangsamung des Abonnentenwachstums kaufen?

By: Motiur Rahman
Motiur Rahman
Md Motiur ist ein Finanzanalyst bei Invezz, der die nordamerikanischen, europäischen und asiatischen Aktienmärkte abdeckt. Er hat 5 Jahre… mehr lesen.
on Okt 30, 2021
  • Der Aktienkurs von Charter Communications fiel nach Bekanntgabe seiner Ergebnisse um 4,44%
  • Das Unternehmen gab seine jüngsten Quartalsergebnisse vor Börseneröffnung bekannt und übertraf die Erwartungen
  • Allerdings verlangsamte sich das Abonnentenwachstum, was den Aktienkurs unter Druck setzte

Am Freitag fiel der Aktienkurs von Charter Communications Inc. (NASDAQ:CHTR) um 4,44%, nachdem das Unternehmen seine jüngsten Quartalsergebnisse bekannt gab. Das Unternehmen meldete seinen Umsatz und Gewinn für das 3. Quartal vor Börseneröffnung und übertraf damit die Konsenserwartungen der Analysten. Allerdings verlangsamte sich das Abonnentenwachstum von Charter, was den Aktienkurs unter Druck setzte.

Charter Communications verzeichnete im dritten Quartal einen GAAP-Gewinn je Aktie von 6,50 $ und übertraf damit den Durchschnitt der Analystenschätzungen von 5,75 $. Andererseits stieg der Quartalsumsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um 9,1% auf 13,14 Mrd. $ und lag damit 190 Mio. $ über den Schätzungen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Gesamtzahl der Kundenbeziehungen (Privatkunden und kleine/mittlere Unternehmen) stieg jedoch um 185.000 auf 31,9 Millionen, was einem Nettozuwachs von 1 Million in den letzten 12 Monaten entspricht.

Die Analysten wiesen auf die sich verlangsamende Wachstumsrate während des Quartals hin, die sich in mehreren Geschäftssegmenten widerspiegelt.

Das Wachstum von Charter sieht immer noch spannend aus

Aus der Anlageperspektive bietet Charter Communications trotz des sich verlangsamenden Abonnentenwachstums, das Anlass zur Besorgnis gibt, immer noch interessante Wachstumsaussichten aufgrund seiner Gewinnprognosen.

Analysten gehen davon aus, dass der Gewinn pro Aktie in diesem Jahr um 106,60% und in den nächsten fünf Jahren um durchschnittlich 36,20% pro Jahr steigen wird.

Angesichts des angemessenen Forward-KGV von 22,73 könnte es an der Zeit sein, auf langfristiges Wachstum zu setzen.

Darüber hinaus ist die Charter-Aktie seit dem 1. September um mehr als 17% gefallen, was ihren Jahresgewinn auf nur 4,31% bringt.

Quelle – TradingView

Technisch gesehen scheint die Charter Communication Aktie innerhalb einer absteigenden Channel-Formation auf dem Intraday-Chart zu handeln. Infolgedessen liegt der Kurs näher an die überverkauften Bedingungen des 14-Tage-RSI.

Daher könnten Anleger eine mögliche Erholung bei etwa 707,90$ oder höher bei 743,68$ anpeilen. Auf der anderen Seite sind 646,23$ und 611,69$ wichtige Unterstützungsniveaus.

Stellt der jüngste Rückgang eine Kaufgelegenheit dar?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die Aktie von Charter Communications zwar weiterhin unter starkem Druck steht, da sich das Abonnentenwachstum verlangsamt, das Ergebnis jedoch vielversprechend aussieht.

Darüber hinaus bietet die Aktie einen spannenden Ausblick bei überzeugenden Bewertungsmultiplikatoren. Daher könnte der jüngste Rückgang eine Kaufgelegenheit sein.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, Capital.com
9.3/10