DXY: Prognose für den Dollar-Index vor Daten zu US-Einzelhandelsumsätzen

By: Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein aktiver Trader, wo er bei Capital.com verfolgt und kopiert wird. Er lebt in Nairobi mit seiner… mehr lesen.
on Nov 14, 2021
  • Der US-Dollar-Index befand sich in letzter Zeit in einem starken Aufwärtstrend
  • Der Index ist auf den höchsten Stand seit mehr als einem Jahr gestiegen
  • Der DXY wird diese Woche wahrscheinlich einen Rückgang erleben

Der US-Dollar-Index (DXY) bewegt sich in der Nähe des höchsten Stands im Juni 2020, da die Anleger weiterhin über die zunehmenden Stagflationsrisiken besorgt sind. Der Index liegt bei 95,12$ und damit etwa 6,30% über dem Tiefststand vom Juli.

Stagflationsrisiken

Der US-Dollar-Index befand sich in den letzten Wochen in einem starken Aufwärtstrend, da sich die Anleger über eine Stagflation Sorgen machen. Dies ist auf die zuletzt schwachen US-BIP-Zahlen in Verbindung mit der steigenden Inflation zurückzuführen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Kürzlich veröffentlichte Daten zeigten, dass die amerikanische Wirtschaft im 3. Quartal um etwa 2% wuchs. Dies war ein relativ schwacher Anstieg im Vergleich zum Vorquartal mit mehr als 5%.

Und letzte Woche zeigten Daten der amerikanischen Regierung, dass die Inflation des Landes im Oktober um 6,2% stieg. Dies war eine bessere Zahl als die mittlere Schätzung von 5,8%. Gleichzeitig war die Inflation im Land auf dem höchsten Stand seit 1991.

Daher steigt die Gefahr, dass sich die USA langsam in Richtung Stagflation bewegen. Stagflation ist definiert als ein Zeitraum, in dem ein Land mit einer signifikant hohen Inflation und einem geringen Wirtschaftswachstum konfrontiert ist. Neben der Deflation ist die Stagflation eine der schlimmsten Phasen, in der sich ein Land befinden kann.

Gleichzeitig deutet der Rentenmarkt auf potenzielle Hochzinsen in den kommenden Monaten hin. Die Rendite 10-jähriger Anleihen ist auf den höchsten Stand seit Monaten gestiegen.

Ebenso ist die 30-jährige Rendite in den letzten Wochen stark gestiegen. Diese Kursbewegung ist normalerweise ein Zeichen dafür, dass die Fed in den kommenden Monaten ihre Straffung fortsetzen wird.

Daten zu US-Einzelhandelsumsätzen stehen bevor

Der wichtigste Impulsgeber für den US-Dollar-Index werden diese Woche die US-Einzelhandelsumsätze sein, die am Dienstag veröffentlicht werden. Analysten erwarten, dass die Einzelhandelsumsätze des Landes im Oktober um 1,1% gestiegen sind, nachdem sie im Vormonat um 0,7% zulegten. Die Kern-Einzelhandelsumsätze sollen im Oktober um 0,8% gestiegen sein.

Starke US-Einzelhandelsumsätze werden ein Signal dafür sein, dass es der Wirtschaft relativ gut geht. Außerdem zeigten jüngste Daten, dass die Arbeitslosenquote des Landes im Oktober auf 4,6% sank.

Der DXY-Index wird auch auf die Daten aus dem Vereinigten Königreich reagieren. Das Land wird in dieser Woche die neuesten Daten zu Beschäftigung, Inflation und Einzelhandelsumsätzen veröffentlichen.

Obwohl der Gesamttrend für den US-Dollar-Index aufwärts gerichtet ist, besteht daher die Wahrscheinlichkeit, dass er eine Pause einlegt und auf etwa 94,80$ zurückgeht.

US dollar index
Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money