Morgan Stanley: Das relativ neue Biotech-Unternehmen wird von Omicron profitieren

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Nov 30, 2021
  • Laut Adagio ist es unwahrscheinlich, dass Omicron seinem monoklonalen Antikörper ADG20 entkommt
  • CEO Gerngross diskutierte die Ziele und Perspektiven auf CNBCs "The Exchange"
  • Harrison von Morgan Stanley hat ADGI hochgestuft und sein Kursziel auf 49$ angehoben

Adagio Therapeutics Inc (NASDAQ: ADGI) stieg am Montag um mehr als 75%, nachdem das Biotech-Unternehmen sagte, dass Omicron trotz einer Rekordzahl von Mutationen wahrscheinlich nicht resistenter gegen seinen in der Prüfung befindlichen monoklonalen Antikörper ADG20 sein wird.

Morgan Stanley hat sein Kursziel für ADGI angehoben

Die Aktie erhielt einen weiteren Schub, als Morgan Stanley sie von „equal-weight“ auf „overweight“ einstufte und das Kursziel auf 49 $ anhob. Die massive Rallye hat die Aktie heute bereits auf fast 47 $ getrieben.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

In seiner Mitteilung verglich Analyst, Matthew Harrison, Adagio mit den Rivalen Eli Lilly und Regeneron Pharmaceuticals und sagte, ADG20 habe ein „stärkeres Profil“ gegenüber allen besorgniserregenden COVID-Varianten, einschließlich Omicron.

Er mag Adagio auch, weil sein Antikörper eine dauerhaftere Immunität bietet. Nach Angaben des an der Nasdaq notierten Unternehmens schützt eine Einzeldosis ADG20 bis zu einem Jahr vor dem Coronavirus.

Highlights aus dem Interview von CEO Gerngross mit CNBC

In „The Exchange“ von CNBC sagte CEO Tillman Gerngross, dass Adagio eine Rolle für seinen Antikörper nicht nur bei der Behandlung von COVID-19, sondern auch bei der Prävention sieht, insbesondere für Menschen, die nicht auf Impfstoffe ansprechen.

Im Gegensatz zu Impfstoffen, die eine Immunreaktion auslösen, was bei einer geschwächten Immunabwehr nicht der Fall ist, bleibt unser Medikament nach der Verabreichung bis zu einem Jahr lang wirksam und bietet Schutz – ein entscheidender Unterschied, der es für die Prävention zusätzlich zur Behandlung geeignet macht.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in Massachusetts geht davon aus, dass es in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 die Zulassung für die Notfallverwendung von ADG20 beantragen wird. Interessanterweise ist Dr. Gerngross zuversichtlich, dass andere Marktteilnehmer, einschließlich Pfizer und Moderna, keine Bedrohung für Adagio in Bezug auf den Marktanteil darstellen.

Das Problem bei Pfizer oder Moderna, die versuchen, ihre Impfstoffe für Omicron zu modifizieren, besteht darin, dass es zu dem Zeitpunkt, zu dem man in der Lage ist, die neuen Impfstoffe auf breiter Basis einzusetzen, wahrscheinlich schon eine andere Variante geben wird. Ich bin mir also nicht sicher, ob das eine glaubwürdige Strategie ist.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money