Kryptowährungen erholen sich vor der Fed-Erklärung, DOGE führt

By: Daniela Kirova
Daniela Kirova
Daniela wurde in Bulgarien geboren, wuchs in Chicago auf und zog dann nach Michigan, um die University of Michigan… mehr lesen.
on Jan 26, 2022
  • Die Haltung der Fed zum Zeitpunkt einer Zinserhöhung wird auf der heutigen Sitzung bekannt gegeben
  • Die Krypto-Marktkapitalisierung ist im Januar um mehr als 1 Bio. $ gesunken
  • Riskante Assets wie Tech-Aktien und Krypto könnten korrelieren, weil dieselben Investoren sie besitzen

Die Preise von Bitcoin (BTC/USD), Ethereum (ETH/USD) und anderen wichtigen Kryptowährungen stiegen in den letzten 24 Stunden um bis zu 7%, wobei Dogecoin (DOGE/USD) in Bezug auf die Gewinne an der Spitze stand, schrieb CoinDesk.

Fed-Sitzung soll Zinserhöhungspläne offenbaren

Die Haltung der Fed zum Zeitpunkt einer Zinserhöhung könnte sich bei der heutigen Sitzung herauskristallisieren. Viele Beobachter rechnen damit im März. Die US-Zentralbank hat angekündigt, dass sie die Geldpolitik in diesem Jahr mit bis zu vier Erhöhungen straffen wird, um die Inflation zu kontrollieren, was in den letzten Monaten zu einem weltweiten Ausverkauf an den Märkten geführt hat.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Bitcoin hat im Januar ein Viertel an Wert verloren

Bitcoin hat im vergangenen Monat bis zu einem Viertel seines Wertes verloren. In dieser Zeit ist die Obergrenze des breiteren Kryptomarktes um mehr als 1 Bio. $ gesunken.

Insidern zufolge könnte eine Straffung der Politik dazu führen, dass Investoren in sicherere Anlagen wechseln, was zu zusätzlichen Verlusten auf dem Kryptomarkt führen könnte. Der leitende FxPro-Analyst, Alex Kuptsikevich, teilte CoinDesk in einer E-Mail mit:

Wenn die Regulierungsbehörde ihre Rhetorik verschärft und die bevorstehende Zinserhöhung bereits im März ankündigt, könnten alle risikoreichen Assets, einschließlich Kryptowährungen, erheblich an Wert verlieren.

Polygon und Near legten heute über 11% zu

Nach einem Einbruch am Wochenende beginnt sich der Markt zu erholen. Bitcoin, Solana (SOL/USD) und Ethereum sind auf ihr Preisniveau der letzten Woche zurückgekehrt. Einige L1-Blockchain-Token außerhalb der Top 10 führten die Gewinne der Kryptowährungen an. Zum Beispiel haben Polygon (MATIC/USD) und Near Protocol (NEAR/USD) innerhalb von 24 Stunden um über 11% zugelegt.

Die MATIC-Preise stiegen aufgrund der Nachricht, dass der ehemalige YouTube-Gaming-Chef Ryan Wyatt zum CEO von Polygon Studios ernannt worden war. Dies ist der Entwicklungsarm von Polygon, der die Erstellung von NFTs und Blockchain-Spielen im Polygon-Netzwerk unterstützt.

Laut einigen Analysten korrelieren riskante Assets wie Technologieaktien und Krypto, weil dieselben Investoren sie besitzen. Haseeb Qureshi, Gründer des Krypto-Investmentfonds Dragonfly Capital, sagte CoinDesk in einem Telefoninterview:

Krypto gehört denselben Leuten, die auch Wachstumsaktien besitzen. Wenn sie anfangen, das Risiko zu reduzieren, verkaufen sie die Kryptowährungen. So ist die Korrelation aufgebaut.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money