Wird es 2022 eine Rezession geben? Laut Guggenheim erleben wir bereits eine

By: Jayson Derrick
Jayson Derrick
Jayson ist leitender Nachrichtenredakteur bei Invezz und beaufsichtigt das Team von Reportern, Analysten und die strategische Ausrichtung von Nachrichteninhalten.… mehr lesen.
on Jun 15, 2022
Updated: Jun 16, 2022
  • Laut Scott Minerd, CIO von Guggenheim, befindet sich die US-Wirtschaft bereits in einer Rezession
  • Minerd sagt auf Bloomberg TV, er sei „nicht sicher, was das Heilmittel ist“
  • Die Fed muss die Inflation „so schnell wie möglich vernichten“

Am Mittwoch fand die größte Zinserhöhung seit 1994 statt, als die US-Notenbank ihren Leitzins um einen dreiviertel Prozentpunkt anhob. Dies wirft die Frage auf: Gibt es Ähnlichkeiten zwischen der Zinserhöhung vom Mittwoch und der Zeit, als Alan Greenspan Vorsitzender der US-Notenbank war?

Greenspan diente in einer Ära der „opportunistischen Desinflation“

Scott Minerd, CIO von Guggenheim, sagte nach der Ankündigung der Zinserhöhung am Mittwoch im Bloomberg Television, dass Greenspan die Fed in einer Ära leitete, die man am besten als „opportunistische Disinflation“ beschreiben kann.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Dies bedeutet, dass die Fed bei einer „Überhitzung“ der Wirtschaft in der Lage ist, die Zinsen vorübergehend anzuheben, sagte Minerd. Danach werden die Zinsen wieder gesenkt, sobald eine Schwäche der Wirtschaft festgestellt wird. Er sagte:

Wir haben hier keine solchen Möglichkeiten. Ich bin mir nicht sicher, was das Heilmittel in diesem Stadium ist.

Einzelhandelsumsätze sind „sehr schwach“

Zeitgleich mit der Ankündigung der Zinserhöhung durch die Fed zeigten Daten des Handelsministeriums, dass die US-Einzelhandelsumsätze im Mai um 0,3% zurückgegangen sind, während die Daten für April von einem Wachstum von 0,9% auf 0,7% revidiert wurden.

Laut Minerd sind die Daten vom Mai „sehr schwach“ und deuten darauf hin, dass die USA wahrscheinlich bereits in eine Rezession eingetreten sind. Er erklärte:

Wenn wir uns in einer Rezession befinden oder kurz vor einer Rezession stehen und die Fed dies stärker vorantreibt, stellen wir fest, dass wir plötzlich einen Rückgang der Vermögenspreise haben, wie es bei den Aktien 1987 der Fall war – wenn die Fed ihren Kurs ändert, wird sie in Bezug auf die Inflationsbekämpfung als schwach dastehen.

Minerds letzer Rat an die US-Notenbank: eine Botschaft zu senden, dass sie die Inflation „so schnell wie möglich vernichten“ wird.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, Capital.com
9.3/10