DAX-Index steigt angesichts sinkender Risikobereitschaft

DAX-Index steigt angesichts sinkender Risikobereitschaft
  • Laut Bundesbank schrumpfte die deutsche Wirtschaft im April um 4,6%.
  • Die Zentralbank erwartet eine Erholung der wirtschaftlichen Aktivität im späteren Verlauf des 2. Quartals.
  • DAX-Index handelt heute um 4% höher aufgrund der weltweiten Wiedereröffnung der Volkswirtschaften.

Der DAX-Index wird heute um 4% höher gehandelt angesichts der Verbesserung der Risikobereitschaft, da die Volkswirtschaften weltweit den Prozess der Wiedereröffnung beschleunigen. Wie erwartet, warnt Deutschland vor einer deutlichen Verlangsamung der wirtschaftlichen Aktivität für das 2. Quartal.

Fundamentale Analyse: Bundesbank erwartet eine Zunahme der Geschäftstätigkeit

Die Deutsche Bundesbank geht in ihrem regelmäßigen Monatsbericht davon aus, dass die gesamtwirtschaftliche Aktivität im 2. Quartal deutlich unter der des 1. Quartals liegen wird, da nach wie vor „ein sehr hohes Maß an Unsicherheit über die weitere wirtschaftliche Entwicklung“ bestehe. Demnach ist die deutsche Wirtschaft im April um 4,6% geschrumpft.

Es wird erwartet, dass die Geschäftstätigkeit im Laufe des 2. Quartals (Juni) anziehen wird.

„Derzeit deutet vieles darauf hin, dass die gesamtwirtschaftliche Entwicklung im Laufe des 2. Quartals aufgrund der Lockerungsmaßnahmen wieder anziehen wird und eine Erholung im Gange ist“, heißt es in dem Bericht.

„Dies hängt u.a. vom weiteren Verlauf des globalen Infektionsprozesses und den getroffenen Lockerungsmaßnahmen ab, aber auch von Veränderungen im Konsum- und Investitionsverhalten, die dadurch beeinflusst werden.

Die Zentralbank lobte auch die Aktivitäten der deutschen Behörden, nachdem die Regierung ein Konjunkturpaket in Höhe von 1,8 Bio. EUR vorgestellt hatte. Infolgedessen hat die Bank Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung festgestellt.

Nach Angaben der Bundesbank erhielten im April rund 6 Millionen Arbeitnehmer staatliche Lohnhilfen. Die Bank erwartet, dass die Erholung im Bausektor robuster sein wird als in der übrigen Wirtschaft.

Technische Analyse: Dax-Index springt höher

Nachdem der Dax-Index am Freitag das 1-Monatstief bei 10.150 erreicht hatte, schrie er heute um 4% höher und notierte knapp unter der 11.000-Marke. Ein Tagesschluss über 10.800 dürfte den Käufern weitere Impulse für den Rest der Woche geben.

DAX-Index Tagesdiagramm (Handelsansicht)

Der nächste Widerstand befindet sich bei 11.300 im Kontext einer horizontalen Linie, die in der Vergangenheit als wichtige Unterstützung/Widerstand war. Dieses Niveau wird wahrscheinlich das nächste Ziel für die „Bullen“ in dieser Woche sein. Auf der unteren Seite wird die Mini-Abwärtstrendlinie nahe 10.800 ihre Position ändern und zur Unterstützung werden, wenn der Tagesabschluss über diesem Niveau heute gesichert ist.

Zusammenfassung

Der Dax-Index ist heute um 4% höher gesprungen als Folge der Verbesserung der Risikobereitschaft, da die Volkswirtschaften mit den Wiedereröffnungsplänen wieder wachsen. Die Bundesbank teilte mit, dass die Volkswirtschaft im April um 4,6% geschrumpft sei, während sie für die Spätphase des 2. Quartals mit einer Erholung rechnet.

Von Michael Harris
Ich habe Anfang 20 für ein Unternehmen vor Ort mit dem Traden begonnen und seitdem meine Kenntnisse und meine Passion fürs Schreiben kombiniert, um ein Nachrichtenautor zu werden. Ich bin leidenschaftlich daran interessiert, den Lesern aufschlussreiche Artikel zu liefern und hoffe, dazu beitragen zu können, den Wert Ihrer Portfolios zu steigern.
Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.