Umsatz von Hikma Pharmaceuticals steigt im 1. Halbjahr um 8%

Umsatz von Hikma Pharmaceuticals steigt im 1. Halbjahr um 8%
Written by:
Wajeeh Khan
9th August, 19:30
Updated: 9th August, 20:21
  • Der Umsatz von Hikma Pharmaceuticals steigt im ersten Halbjahr um 8%.
  • Das Pharmaunternehmen erzielt im ersten Halbjahr einen Gewinn vor Steuern i.H.v 209,50 Mio. £.
  • Das in London ansässige Unternehmen aktualisiert seine Leitlinien für zwei seiner Geschäftsbereiche.

Hikma Pharmaceuticals (LON: HIK) sagte am Freitag, dass die Nachfrage nach seinen Injektionsprodukten in den letzten Monaten stark war. Infolgedessen stieg der Gewinn vor Steuern in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres um 21%. Das Unternehmen hat am Freitag auch seine Leitlinien für die Bereiche Generika und Injektionsmittel verbessert. Hikma Pharmaceuticals hat letzte Woche Euroanleihen im Wert von 382 Mio. £ ausgegeben, die im Jahr 2025 fällig werden.

Die Aktien des Unternehmens legten im vorbörslichen Handel am Freitag um etwa 5,5% zu. Der Gewinn setzte sich bei offenem Markt fort, als die Aktie um weitere 4% zulegte. Hikma Pharmaceuticals handelt derzeit mit 24£ pro Aktie, was einem Wachstum von 40% gegenüber dem Tiefststand von 17£ pro Aktie im März entspricht, als das neuartige, grippeähnliche Virus in der globalen Industrie verheerende Schäden anrichtete.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Hikma erzielt einen Gewinn vor Steuer von 209,50 Mio. £ in H1

Hikma kündigte im ersten Halbjahr einen Gewinn vor Steuern in Höhe von 209,50 Mio. £ an, verglichen mit 172,80 Mio. £ im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Erfahren Sie mehr über Gewinn- und Verlustrechnungen.

DeSeine Umsätze in den sechs Monaten, die am 30. Juni abgeschlossen wurden, beliefen sich auf 860 Mio. £, was einem Wachstum von 8% im Jahresvergleich entspricht. Hikma hob am Freitag auch hervor, dass es allein aus seiner Geschäftsbereich für Injektionsprodukte Einnahmen in Höhe von insgesamt 370,80 Mio. £ erzielte. Sein Konkurrent, Novo Nordisk, meldete am Donnerstag einen Nettogewinn von 1,28 Mrd. £ im zweiten Quartal.

Was den zentralen Betriebsgewinn betrifft, so verzeichnete der multinationale Pharmaunternehmen im ersten Halbjahr einen jährlichen Anstieg um 15% auf 217,13 Mio. £. Für das Gesamtjahr prognostiziert Hikma nun für sein Geschäft mit Injektionsprodukten einen Umsatz von 726,32 bis 749,26 Mio. £. Die Firma geht davon aus, dass ihre zentrale Gewinnmarge für das Gesamtjahr im Bereich von 38% bis 40% liegen wird.

Hikma’s Jahresprognosen für seine Generika-Abteilung

Von seinem Generika-Geschäft, fügte das in London ansässige Unternehmen hinzu, erwartet es einen Umsatz von 550,50 Mio. bis 581 Mio. £ und eine operative Kerngewinnmarge von etwa 21%. Das Unternehmen äußerte Pläne, Advair Diskus vor Ende des Geschäftsjahres auf den Markt zu bringen.

Der Vorstand von Hikma Pharmaceutical erklärte eine Zwischendividende von 12,23 Pence pro Aktie. Im Vergleichszeitraum 2019 hatte Hikma eine geringfügig niedrigere Zwischendividende von 10,70 Pence pro Aktie angekündigt.

Hika Pharmaceuticals hat sich im vergangenen Jahr mit einem Jahresgewinn von mehr als 20% recht positiv an der Börse entwickelt. Zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels wird es auf 5,53 Mrd. £ geschätzt und weist ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 15,76 auf.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.