Welche sind die besten Kryptowährungen, die man im Oktober kaufen soll?

Welche sind die besten Kryptowährungen, die man im Oktober kaufen soll?
Written by:
Michael Harris
28th September, 21:18
  • Institutionelle Anleger wollen ihre Anteile an den wichtigsten Kryptowährungen deutlich erhöhen
  • Bitcoin, Ethereum und LINK sind alle gut positioniert, um von einem neuen Aufwärtstrend zu profitieren
  • 32% der befragten Teilnehmer glauben, dass Hedge-Fonds ihre Krypto-Bestände drastisch erhöhen werden

Eine neue Krypto-Studie der Digital Asset Insurance-Gesellschaft Evertas zeigte, dass institutionelle Investoren ihre Anteile an den wichtigsten Kryptowährungen, vor allem Bitcoin (BTC), aber auch an anderen Krypto-Assets, deutlich erhöhen wollen. Hier werfen wir einen Blick darauf, welche digitalen Münzen wahrscheinlich am meisten profitieren werden, falls diese Woche eine weitere Krypto-Welle beginnt.

Fundamentale Analyse: Institutionelle Anleger optimistisch in Bezug auf Krypto-Assets

Die Umfrage, an der 50 institutionelle Anleger teilnahmen, die zusammen mehr als 78 Mrd. $ an digitalen Vermögenswerten in den USA und im Vereinigten Königreich halten, ergab, dass rund 26% der Teilnehmer der Meinung sind, dass Pensionsfonds, Versicherungen, Family Offices und Staatsfonds ihre Anteile an Krypto drastisch erhöhen werden.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Dementsprechend glauben 64% der Teilnehmer, dass der Anstieg der Engagements schwach ausfallen wird, sie glauben jedoch auch, dass Hedge-Fonds stärker in Krypto involviert sein werden. Fast ein Drittel (32%) der befragten Teilnehmer erwartet, dass Hedge-Fonds ihre Krypto-Bestände drastisch erhöhen werden.

Institutionelle Anleger sind daran interessiert, ihre Bitcoin-Bestände sowie andere digitale Währungen aufzustocken, da sie glauben, dass die Regulierungen auf dem Kryptomarkt in Zukunft besser werden.

Einige erwarten auch, dass der Markt wachsen und eine bessere Liquidität bieten wird, was die Mehrheit der institutionellen Anleger fordert. Ein größerer und besserer Markt wird auch eine breitere Palette von Instrumenten umfassen, in die Institutionen investieren können.

Die Studie wies jedoch auch auf mehrere Hindernisse auf dem Weg zur Krypto-Institutionalisierung hin. Über 50% der Befragten äußerten sich besorgt über den Mangel an Versicherungen für Krypto-Assets, während einige von ihnen mit der Qualität der Verwahrungsdienste, der Handelsplätze, der Reporting-Systeme und der Arbeitsweisen anderer in der Krypto-Branche tätiger Unternehmen nicht zufrieden sind.

„Unsere Untersuchungen zeigen, dass institutionelle Anleger begeistert sind, ihr Engagement in Kryptowährungen und Krypto-Assets im Allgemeinen zu erhöhen, aber es gibt eindeutig viele Fragen bezüglich der Infrastruktur, die diese Märkte unterstützt, die sie immer noch beunruhigen. Diese müssen eindeutig angegangen werden, wenn das volle Potenzial von Investitionen institutioneller Anleger in Krypto-Assets ausgeschöpft werden soll“, sagte J. Gdanski, CEO und Gründer von Evertas.

Auf der anderen Seite sind die Aussichten für die Regulierung von Bitcoin und anderen Kryptowährungen für andere Krypto-Sektoren nicht so optimistisch.

Bei diesen anderen Sektoren handelt es sich um dezentralisierte Finanzen (DeFi) und Stablecoins, die in diesem Jahr dramatisch zugenommen haben und in Zukunft wahrscheinlich vor eigenen regulatorischen Herausforderungen stehen werden.

„Da die DeFi-Protokolle genehmigungslos sind, kann jeder in jedem Land ohne Einhaltung gesetzlicher Vorschriften auf sie zugreifen. Infolgedessen kann DeFi leicht zu einem Zufluchtsort für Geldwäscher werden“, sagte das Blockchain-Analytikunternehmen Ciphertrace.

Auch wenn sich Bitcoin nach der Halbierung in diesem Jahr nicht wie von vielen erwartet erholt hat, haben die Institutionen das Interesse an der Top-Krypto-Währung nicht verloren. Das Handelsvolumen für die Bitcoin-Futures von Bakkt erreichte einen neuen Höchststand mit Kontrakten im Wert von über 200 Mio. $, was bedeutet, dass institutionelle Anleger immer noch BTC akkumulieren.

Gleichzeitig kommen auch Mainstream-Fondsmanager auf den Markt, einer der Indikatoren, den die Mehrheit der Befragten der Evertas-Umfrage als einen wichtigen Faktor für die Annahme von Krypto ansiehen.

Angesichts des zunehmenden Interesses der Anleger an Kryptowährungen und der Tatsache, dass die regulatorischen Rahmenbedingungen immer offensichtlicher werden, wird erwartet, dass institutionelle Anleger weiterhin Interesse an diesen Vermögenswerten zeigen werden.

3 Kryptowährungen, die voraussichtlich im Oktober zulegen werden

Bitcoin

Als wertvollste digitale Münze der Welt neigt Bitcoin-Preis dazu, in den Anfangsphasen eines neuen Bullentrends die Richtung vorzugeben und sich höher zu bewegen. Falls BTC/USD weiterhin über 10.500 $ gehandelt wird, stehen die Chancen gut, dass die digitale Münze bereits in dieser Woche steigen wird.

Bitcoin Preis Tagesdiagramm (Handelsansicht)

In diesem Fall zielen die BTC-Käufer auf 11.200, 12.200 und 13.800 $ an.

Chainlink (LINK)

Nach einem anhaltenden Abwärtstrend seit Mitte August hat sich der Preis für Chainlink (LINK) diese Woche wieder erholt. Obwohl er Anfang dieser Woche auf ein 2-Monatstief fiel, konnten die Käufer alle Verluste ausgleichen und die digitale Münze um mehr als 10% nach oben treiben.

LINK/USD-Preis Wochendiagramm (Handelsansicht)

LINK ist jetzt gut positioniert, um sich weiter zu erholen. Höhere Ziele für Anleger, die LINK kaufen möchten, sind 12,15 $, 13,65 $ und 15,15 $.

Ethereum

Der Preis für Ethereum (ETH) hat es geschafft, mit 350,00 $ über der aufsteigenden 2-Monats-Linie zu bleiben. Die Käufer müssen den Preis auf über 365,00 $ – die horizontale Bullen/Bären-Linie – drücken, bevor sie Niveaus über 400 $ in Betracht ziehen.

Ethereum-Preis Tagesdiagramm (Handelsansicht)

Der 100-DMA bietet zusätzliche Unterstützung bei 330,00 $. Auf der anderen Seite werden die Händler, die Ethereum kaufen möchten, auf 390,00 $, dann 415,00 $ und möglicherweise 445,00 $ abzielen.

Zusammenfassung

Eine kürzlich von der Digital Asset Insurance-Gesellschaft Evertas durchgeführte Umfrage ergab, dass institutionelle Anleger planen, ihre Anteile an Bitcoin (BTC) sowie an anderen Kryptowährungen in Zukunft drastisch zu erhöhen. Bitcoin, Ethereum und LINK sind alle gut positioniert, um davon zu profitieren, falls eine weitere Welle von Krypto-Käufen ausgelöst wird.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.