Soll man Gold im November kaufen oder verkaufen?

Soll man Gold im November kaufen oder verkaufen?
Written by:
Stanko Iliev
25th Oktober, 19:43
  • Die Aufmerksamkeit der Investoren richtet sich auf das US-Konjunkturpaket und die bevorstehenden Wahlen
  • Ein Konjunkturpaket könnte noch vor der Wahl am 3. November möglich sein
  • Steigt der Goldpreis über 1950 $, könnte das nächste Ziel bei etwa 1980 $ oder sogar 2000 $ liegen
  • Solange der Goldpreis über 1800 $ liegt, bleibt dieses Edelmetall in der "Kauf"-Zone

Der Goldpreis hat die Woche oberhalb der Marke von 1900 $ geschlossen, und falls der Preis über die 1950 $-Marke steigt, wäre das eine Bestätigung für den „bullish“ Trend. Die Besorgnis über ein schleppendes Wirtschaftswachstum inmitten der anhaltenden Pandemie beherrscht weiterhin die Finanzmärkte.

Fundamentale Analyse: Ein Konjunkturpaket könnte noch vor der Wahl am 3. November möglich sein

Gold stieg in dieser Woche an, da die Investoren hoffen, dass ein Konjunkturpaket noch vor den Wahlen am 3. November möglich ist. Der Preis dieses Edelmetalls liegt derzeit über der 1900 $-Marke, und die Stimmung für Gold bleibt auf lange Sicht optimistisch.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die Schwäche des US-Dollars und die niedrigen Renditen des US-Schatzamtes könnten dieses Edelmetall wieder über die 2000 $-Marke treiben, aber Anleger, die mit Gold handeln, sollten etwas vorsichtiger sein. Laut einigen Analysten ist Gold derzeit überkauft und der Goldpreis hat sich von den Fundamentaldaten abgekoppelt.

Trotzdem gibt es keinen Grund zur Panik und solange der Goldpreis über 1800 $ liegt, befindet sich dieses Edelmetall in der „Kauf“-Zone. Zu Beginn der Woche wird wahrscheinlich Risikoaversion herrschen, was für den Goldpreis positiv ist.

Gold gilt als ein „sicherer Hafen“, und der Goldpreis ist im Zuge der Coronavirus-Krise gestiegen, da die Anleger nach sichereren Anlagemöglichkeiten suchen. Die COVID-19-Fälle in den USA und Europa nehmen weiter zu.

Dies ist sicherlich nicht vorteilhaft für die Wirtschaft, aber es könnte den Goldpreis noch weiter in die Höhe treiben. Es wird erwartet, dass der Goldpreis weiter steigen wird und sich im November dieses Jahres sogar noch beschleunigen könnte, falls der US-Dollar weiter schwächelt.

Technische Analyse: Bullen konzentrieren sich auf das Durchbrechen des Widerstands bei 1950 $

Datenquelle: tradingview.com

Gold legte im Laufe der Woche zu, und der aktuelle Preis liegt bei etwa 1901 $. Die aktuellen Widerstandsniveaus liegen bei 1950 $ und 2000 $, während 1850 $ und 1800 $ die aktuellen Unterstützungsniveaus darstellen.

Sollte der Preis über 1950 $ springen, wäre das ein Signal, Gold zu kaufen, und wir hätten den offenen Weg zu 2000 $. Ein Anstieg über die 2000 $-Marke unterstützt die Fortsetzung des Aufwärtstrends, und das nächste Kursziel könnte bei etwa 2200 $ liegen.

Auf der anderen Seite wäre es ein starkes „Verkauf“ -Signal, wenn der Preis unter 1800 $ fällt, und wir hätten den offenen Weg zu 1700 $.

Zusammenfassung

Der Goldpreis wird durch die Ungewissheit über die Zukunft der Weltwirtschaft begünstigt. In der Regel schneiden Safe-Hafen-Anlagen in Abschwungphasen und Finanzkrisen gut ab. Die Aufmerksamkeit der Anleger richtet sich derzeit auf die Verhandlungen über das US-Konjunkturpaket und die bevorstehenden Präsidentschaftswahlen.

Invezz verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Benutzererfahrung zu ermöglichen. Mit der Nutzung von Invezz akzeptieren Sie unsere privacy policy.