AstraZeneca kauft Alexion Pharmaceuticals für 29,50 Mrd. £

Geschrieben von: Wajeeh Khan
Dezember 13, 2020
  • AstraZeneca übernimmt Alexion Pharmaceuticals für 29,50 Mrd. £
  • Die Aktionäre von Alexion erhalten 86,95 £ Eigenkapital pro Aktie
  • AstraZeneca will eine verbesserte Version von Soliris von Alexion einführen

AstraZeneca plc (LON: AZN) gab am Samstag bekannt, dass es Alexion Pharmaceuticals (NASDAQ: ALXN) für 29,50 Mrd. £ kaufen wird. Die Akquisition ist die größte für den britischen Pharmagiganten in der Geschichte. Laut AstraZeneca wird die Übernahme des US-Arzneimittelherstellers dazu beitragen, das Portfolio zu diversifizieren und die Präsenz bei Medikamenten für seltene Krankheiten und Immunologie auszuweiten.

Auf dem Wochendiagramm schloss die Alexion-Aktie am Freitag um rund 1% im Plus. Das in Boston ansässige Unternehmen liegt im bisherigen Jahresverlauf an der Börse mehr als 10% im Plus. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels hat es eine Marktkapitalisierung von 20 Mrd. £ und ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 28,33.

Aktionäre von Alexion werden 86,95 £ Eigenkapital pro Aktie erhalten

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Anfang dieser Woche gab AstraZeneca bekannt, dass der COVID-19-Impfstoff weiteren Studien unterzogen wird, um zu bestätigen, ob er zu 90% wirksam sein könnte. In anderen Nachrichten aus den USA sagte Pfizer, dass sein COVID-19-Impfstoff, den er in Zusammenarbeit mit der deutschen BioNTech entwickelt hat, von der Food and Drug Administration (FDA) die Notfallzulassung erhalten hat.

CEO von AstraZeneca, Pascal Soriot, kommentierte die geplante Übernahme und sagte:

„Es ist eine enorme Chance für uns, unsere Entwicklung in der Immunologie zu beschleunigen und in ein neues Segment von Krankheiten, ein neues Segment von Ärzten und Patienten vorzudringen, das wir bisher nicht abdecken konnten.“

Gemäß der Vereinbarung haben die Aktionäre von Alexion Anspruch auf 45,37 £ in bar. Außerdem erhalten sie einen Wert je Aktie von 86,95 £ entweder in den in Großbritannien notierten Stammaktien von AstraZeneca oder in American Depositary Shares (ADR). In einem Bericht, der im November veröffentlicht wurde, sagte AstraZeneca, dass der Nettogewinn im 3. Quartal des Geschäftsjahres um mehr als 100% gestiegen ist.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

AstraZeneca will eine verbesserte Version von Soliris einführen

Das meistverkaufte Medikament von Alexion ist Soliris, das in den ersten neun Monaten ein Umsatzwachstum von 3,6% auf 2,27 Mrd. £ auf Jahresbasis verzeichnete. Das Medikament wird zur Behandlung verschiedener seltener Immunkrankheiten wie PNH (paroxysmal nocturnal hemoglobinuria) verwendet.

Nach Abschluss der Übernahme will AstraZeneca Ultomiris (eine verbesserte Version von Soliris) auf den Markt bringen, das nach eigenen Angaben einen breiteren Markt erobern kann. Beide Unternehmen haben bereits die Zustimmung ihrer jeweiligen Vorstände erhalten, und der Deal wird nun wahrscheinlich nächstes Jahr im 3. Quartal abgeschlossen.

Die AstraZeneca-Aktie liegt derzeit an der Börse um 6,5% im Plus, nachdem sie sich seit ihrem Tiefstand Mitte März um 30% erholt hat. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird das Unternehmen mit 81 Mrd. £ bewertet und hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 57,04.