Oracle-Aktien notieren nach Ergebnissen des 2. Quartals in der Nähe von Rekordhochs

Geschrieben von: Stanko Iliev
Dezember 19, 2020
  • Die Oracle-Aktie legt im Dezember zu, und beim aktuellen Aktienkurs ist das Unternehmen fair bewertet
  • Barclays und Morgan Stanley haben ihr Kursziel für Oracle im Dezember dieses Jahres angehoben
  • Oracle hat eine vierteljährliche Dividende von 0,24 $/Aktie erklärt

Die Aktien von Oracle (NYSE: ORCL) sind seit Anfang Mai von 50 $ auf über 65,3 $ gestiegen und der aktuelle Kurs liegt bei 65 $. Barclays und Morgan Stanley haben ihr Kursziel für Oracle im Dezember dieses Jahres angehoben, und der Aktienkurs notiert in der Nähe von Rekordhochs.

Fundamentalanalyse: Der Gesamtumsatz hat die Erwartungen im 2. Quartal übertroffen

Oracle Corporation ist ein amerikanisches multinationales Unternehmen für Computertechnologie, das Software, Cloud-Systeme und Softwareprodukte für Unternehmen verkauft. Das Unternehmen gab kürzlich bekannt, dass es seinen Hauptsitz von Kalifornien nach Texas verlegt.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Oracle veröffentlichte in diesem Monat die Ergebnisse für das 2. Quartal; der Gesamtumsatz stieg im Jahresvergleich um 2% auf 9,8 Mrd. $, während das GAAP-Gewinn pro Aktie im 2. Quartal 0,80 $ betrug (0,04 $ höher). Der Gesamtumsatz stieg über die Erwartungen (+20 Mio. $), und das Unternehmen erklärte eine vierteljährliche Dividende von 0,24 $/Aktie.

Der Umsatz aus Cloud-Diensten und Lizenz-Support ist um 4% gestiegen, während sich die bereinigte operative Marge des Unternehmens auf 47% verbesserte.

„Unser hochprofitables Multi-Milliarden-Dollar-Geschäft Fusion und NetSuite Cloud ERP Anwendungen wuchs im 2. Quartal um 33% bzw. 21%. Diese beiden strategischen Geschäftsbereiche für Cloud-Anwendungen tragen maßgeblich zu den gestiegenen operativen Ergebnissen und dem konstanten Wachstum des Gewinns pro Aktie von Oracle bei“, sagte der CEO von Oracle, Safra Catz.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass Morgan Stanley sein Kursziel für Oracle von 62 $ auf 67 $ anhob und die Stärke des Cloud-Momentums bei den operativen Margen lobte.

Barclays gab im Dezember dieses Jahres ebenfalls bekannt, dass Oracle ein positives Risiko-Ertrags-Profil hat und hob sein Ziel von 62 $ auf 66 $ an. Laut Barclays bewegt sich das Unternehmen in die richtige Richtung, da sich die wiederkehrenden Umsätze von der Schwäche des letzten Quartals erholen.

Die Oracle-Aktie entwickelt sich gut in diesem Dezember, und beim aktuellen Aktienkurs ist dieses Unternehmen meiner Meinung nach fair bewertet. Diese Aktie ist nicht überbewertet, aber es ist jetzt nicht der beste Zeitpunkt, um Oracle-Aktien zu kaufen, weil der Kurs sinken könnte, wenn der US-Aktienmarkt in die Korrekturphase eintritt.

Sollte der Kurs in der kommenden Zeit fallen, könnte jeder Wert in einer Spanne von 45 $ – 55 $ eine gute Gelegenheit sein, in Oracle-Aktien zu investieren.

Technische Analyse: Oracle-Aktien notieren in der Nähe von Rekordhochs

Die Oracle-Aktie befindet sich weiterhin in einem Bullenmarkt, und mit einer Marktkapitalisierung von 191 Mrd. $ ist die Aktie fair bewertet.

Datenquelle: tradingview.com

Die kritischen Unterstützungsebenen sind 60 $, 55 $ und 50 $; 70 $ stellt die Widerstandsebene dar. Sollte der Kurs über 70 $ steigen, wäre dies ein „Kauf“-Signal für Oracle-Aktien und das nächste Ziel könnte bei 75 $ liegen. Sinkt der Kurs jedoch unter die Unterstützungsebene von 50 $, wäre dies ein eindeutiges „Verkauf“-Signal.

Zusammenfassung

Die Oracle-Aktie notiert nach den Ergebnissen des 2. Quartals in der Nähe von Rekordhochs, und beim aktuellen Aktienkurs ist das Unternehmen meiner Meinung nach fair bewertet. Der Gesamtumsatz lag im 2. Quartal über den Erwartungen und das Unternehmen erklärte eine vierteljährliche Dividende von 0,24 $ pro Aktie. Das Unternehmen bewegt sich in die richtige Richtung, und die positive Nachricht ist, dass Barclays und Morgan Stanley ihr Kursziel für Oracle angehoben haben.