J.P. Morgan diversifiziert mit der Übernahme der CxLoyalty Group weiter weg vom traditionellen Bankgeschäft

Geschrieben von: Jayson Derrick
Dezember 29, 2020
  • Der Wall-Street-Riese bestätigte am Montagmorgen die Übernahme der cxLoyalty Group
  • Die CxLoyalty Group ist ein wichtiger Akteur im Bereich Kreditkartenprämien und Reisen
  • Eine Führungskraft der Bank sagte, dass "hoffentlich" Reisen "in naher Zukunft für viele Realität wird"

Der Wall-Street-Bankenkozern JPMorgan Chase & Co. (NYSE: JPM) hat am Montagmorgen eine Vereinbarung zur Übernahme der cxLoyalty Group Holdings, einem führenden Unternehmen für Kundenloyalität und Kundenbindung, bestätigt.

Über CxLoyalty

CxLoyalty ist ein in den USA ansässiges Privatunternehmen, das Lösungen für Kundenbindung und Kundenloyalität anbietet. Laut CNBC gehört cxLoyalty zu den größten Drittanbietern von Treue-Programmen für Kreditkarten. Das Unternehmen hat mehr als 3.000 Mitarbeiter und arbeitet mit den Kreditkartenriesen Citigroup, Capital One und Mastercard zusammen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Laut CNBC hat die CxLoyalty Group mehr als 3.000 Kunden und Marketingpartner, die dutzende Millionen von Kunden bedienen.

J.P. Morgan und cxLoyalty arbeiteten gemeinsam an einem Prämienprogramm für Kreditkarten. Der Deal endete 2018, als die Bank eine Partnerschaft mit Expedia einging. Aber die Bestätigung des Deals am Montag bedeutet, dass der Wall-Street-Riese wieder mit CxLoyalty zusammenarbeiten wird.

Hier ist, was die Research-Abteilung von J.P. Morgan über die Aktie von Twitter zu sagen hatte.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

Details zum Deal

Unter dem Dach von J.P. Morgan wird cxLoyalty Zugang zu besseren Ressourcen haben, um u.a. in Data Intelligence und Wachstumsinitiativen zu investieren. Der Deal hat den Segen des namhaften aktivistischen Investor-Giganten Elliott Management, der als einer der größten Investoren von cxLoyalty gilt.

Die Transaktion umfasst cxLoyalty’s Technologie-Plattform, Full-Service-Reisebüro, Geschenkkarten-, Merchandise- und Punkte-Bank-Geschäft. Der Geschäftsbereich Global Customer Engagement und andere Geschäftsbereiche von cxLoyalty sind von der Übernahme nicht betroffen.

Der Abschluss der Transaktion wird in den nächsten Tagen erwartet.

Warum ist die Bank interessiert?

Es mag wie ein komplementäres Geschäft erscheinen, aber einige Investoren fragen sich, warum eine Bank auf ein Unternehmen setzt, das auf Reisen angewiesen ist. Es versteht sich von selbst, dass die globale Reisebranche durch die COVID-19-Pandemie stark beeinträchtigt wurde und es Jahre dauern könnte, bis sie sich endgültig erholt.

Nichtsdestotrotz schaut sich J.P.Morgan wahrscheinlich die Plattform von cxLoyalty an. Durch den Erwerb der vollen Kontrolle über die Plattform wird J.P. Morgan Zugang zu Millionen von Kreditkartennutzern haben und eine direkte Beziehung zu Hotels und Fluggesellschaften aufbauen. Die Bank wird in einer viel besseren Position sein, um bessere oder einzigartige Angebote aus neuen Beziehungen zu erhalten.

J.P. Morgans Leiterin für Verbraucherkredite, Marianne Lake, sagte CNBC in einem Statement, dass „hoffentlich“ die Reise- und Urlaubsindustrie „für viele in naher Zukunft Realität wird.“ Die Aussage fügte hinzu:

“Die Übernahme des Reise- und Prämiengeschäfts von cxLoyalty wird unseren Millionen von Chase-Kunden ein verbessertes Erlebnis bieten, sobald sie bereit sind, bequem und sicher zu reisen.”