Ant Group erwägt, ihre Online-Finanzgeschäfte in eine Holdinggesellschaft einzubringen

Geschrieben von: Wajeeh Khan
Dezember 30, 2020
  • Die Ant Group erwägt, ihre Online-Finanzgeschäfte in eine Holdinggesellschaft einzubringen
  • Die Holding soll wie ein traditionelles Finanzunternehmen reguliert werden
  • Es ist unklar, ob die Online-Zahlungsplattform Alipay ein Teil der Holding sein wird

Die Ant Group Co Ltd. plant, das Verbraucherkreditgeschäft und die Mehrheit ihrer anderen Online-Finanzgeschäfte in eine Holdinggesellschaft einzubringen. Quellen bestätigten am Dienstag auch, dass das genannte Unternehmen ähnlich wie ein klassisches Finanzunternehmen reguliert werden soll.

Ob Alipay – die Online-Bezahlplattform, die den zweithöchsten Umsatz für die Ant Group generiert – ebenfalls Teil der Holding sein wird, ist noch nicht bekannt. Die Fintech-Firma wollte die Nachricht zum jetzigen Zeitpunkt nicht weiter kommentieren. 

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Die vorgeschlagenen Änderungen an Ant’s Geschäften sind laut den anonymen Quellen noch nicht finalisiert und könnten später noch überarbeitet werden. Am Sonntag hat die Muttergesellschaft Alibaba Group Holding Ltd. (NYSE: BABA) sein Aktienrückkaufprogramm von 4,44 Mrd. £ auf 7,41 Mrd. £ angehoben.

Wie das Wall Street Journal berichtet, will China einen größeren Anteil am Firmenimperium des Milliardärs Jack Ma erwerben. Es ist jedoch unklar, welche der Unternehmen die Regierung in Betracht ziehen wird.

Chinas Regulierungsbehörde hat den Börsengang von Ant im November suspendiert

In einer Erklärung am Dienstag hob die People’s Bank of China (PBOC) hervor, dass Ant mehrere Finanzinstitute, darunter Versicherungen und Wertpapiere, in seinem Portfolio hat. In Übereinstimmung mit dem Gesetz sollte es eine Holdinggesellschaft für eine bessere regulatorische Aufsicht gründen.

Die Nachricht kommt nur wenige Tage, nachdem die chinesische Zentralbank die Ant Group aufgefordert hatte, ihr Verbraucherkreditgeschäft, einschließlich der Kreditvergabe, umzugestalten. Im vergangenen Monat hatten die Aufsichtsbehörden den 27,41 Mrd. £ schweren Börsengang des Zahlungsriesen ausgesetzt, der der weltweit größte Börsengang aller Zeiten hätte werden können.

Ma’s Fintech-Imperium stand in den letzten Monaten stark unter Beobachtung, nachdem der milliardenschwere Unternehmer öffentlich Chinas Regulierungspolitik kritisiert hatte, die seiner Meinung nach technologische Innovationen behindere.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

Die Entwicklung von Alibaba an der Börse

Die in den USA gelisteten Aktien von Alibaba eröffneten am Dienstag mit einem Plus von etwa 4% und legten im weiteren Verlauf des Tages um weitere 3% zu. Einschließlich der Preisaktion hat das Unternehmen jetzt einen Preis pro Aktie von 175,60£ gegenüber einem viel niedrigeren Wert von 130,65£ pro Aktie Ende März, als die Coronavirus-Pandemie das Geschäft belastete. Alibaba hatte das Jahr 2020 bei 162,83£ pro Aktie begonnen.

Die an der NYSE gelisteten Aktien von Alibaba entwickelten sich im vergangenen Jahr mit einem Jahresgewinn von mehr als 55% weitgehend positiv an der Börse. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wird der chinesische E-Commerce-Riese mit 473,62 Mrd. £ bewertet und hat ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 31,79.