Palladiumpreis bleibt im Bullenmarkt, aber Coronavirus-Sorgen könnten den Druck verstärken

Geschrieben von: Stanko Iliev
Januar 24, 2021
  • Palladium setzte seine Korrektur von den jüngsten Höchstständen über 2500 $ fort
  • Die Risikoaversion wird wahrscheinlich in den kommenden Tagen überwiegen
  • Falls der Kurs unter 2300 $ sinkt, wäre das ein starkes "Verkauf"-Signal

Palladium setzte seine Korrektur von den jüngsten Höchstständen in der ersten Januarwoche über der 2500 $-Marke fort; solange der Preis jedoch über der 2000 $-Marke liegt, besteht kein Risiko eines Bärenmarktes. Sorgen über eine neue Pandemiewelle in China zusammen mit neuen Sperren weltweit, könnten den Palladiumpreis weiter unter Druck setzen.

Fundamentalanalyse: Der Rückgang der Geschäftstätigkeit könnte den Palladiumpreis weiter unter Druck setzen

Die Risikoaversion könnte in den kommenden Tagen überwiegen, da neue COVID-19-Ausbrüche in China die Anleger weiterhin beunruhigen. Der Palladiumpreis befindet sich weiterhin im Bullenmarkt, aber der Rückgang der weltweiten Geschäftstätigkeit deutet darauf hin, dass der Preis dieses Edelmetalls vom aktuellen Niveau sinken könnte.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Einige Analysten sagen, dass der Impfstoff die Covid-19-Krise nicht sofort beenden und die Länder auf den Wachstumspfad zurückführen wird.

Die Präsidentin der Europäischen Zentralbank, Christine Lagarde, sagte letzte Woche, dass das Konjunkturprogramm bis März 2022 fortgesetzt werde. Christine Lagarde sagte auch, dass es nicht notwendig sei, den Stimulus zu erweitern, aber die derzeitige Politik werde akkommodierend bleiben.

Die US-Notenbank wird an diesem Mittwoch ein geldpolitisches Treffen abhalten, und Analysten zufolge wird die FED ihre Geldpolitik unverändert lassen. Joe Biden wurde letzte Woche als der 46. U.S.-Präsident vereidigt, und er unterzeichnete sofort mehrere Anordnungen, um den Kampf gegen das Coronavirus zu verstärken.

„“Die Vereinigten Staaten sind am stärksten von COVID-19 betroffen, mit 24,70 Millionen Infektionsfällen und 413.775 Todesfällen bis Freitag Mitternacht. In der vergangenen Woche sind im Durchschnitt 3.089 Amerikaner an der Krankheit gestorben, während 20 US-Staaten in diesem Monat eine Rekordzahl an Todesfällen meldeten“, sagte Francis Collins, Direktor der U.S. National Institutes of Health.

Palladium wird in der Automobilindustrie verwendet, wo es als Katalysator wirkt, und jede negative Nachricht, die mit der Pandemie zusammenhängt, hat einen schlechten Einfluss auf seinen Preis. Viele Automobilunternehmen verzeichneten einen zweistelligen Umsatzrückgang, da die Automobilindustrie von der Pandemiekrise stark betroffen ist.

Tipp: Suchen Sie eine App, um klug zu investieren? Handeln Sie sicher, indem Sie sich bei unserer besten Wahl anmelden, eToro: besuchen & Konto erstellen

Technische Analyse: Palladiumpreis bleibt unter Druck

Der Preis des Edelmetalls liegt derzeit unter der 2400 $-Marke, und die Marktstimmung für Palladium bleibt auch in der nächsten Handelswoche bearish. Die Sorge wegen des schleppenden Wirtschaftswachstums inmitten der anhaltenden Pandemie herrscht weiterhin an den Finanzmärkten.

Datenquelle: tradingview.com

Die wichtigen Unterstützungsebenen sind 2300 $, 2200 $ und 2000 $, während 2500 $ und 2600 $ die Widerstandsebenen darstellen. Sollte der Kurs über 2500 $ steigen, wäre das ein Signal, Palladium zu kaufen, und wir hätten einen offenen Weg bis 2550 $.

Ein Anstieg über 2600 $ bestätigt den Aufwärtstrend dieses Edelmetalls, und das nächste Kursziel könnte bei 2700 $ liegen. Auf der anderen Seite wäre ein Kursrückgang unter 2300 $ ein starkes „Verkauf“-Signal, und wir hätten einen offenen Weg bis 2200 $.

Zusammenfassung

Palladium setzte seine Korrektur von den jüngsten Höchstständen über 2500 $ fort, da neue COVID-19-Ausbrüche in China die Anleger weiterhin beunruhigen. Der Palladiumpreis bleibt unter Druck, und falls der Kurs unter die 2300 $-Marke sinkt, wäre dies ein starkes „Verkauf“-Signal, und wir hätten einen offenen Weg zu 2200 $.