Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq legten zu, da Anleger weiterhin optimistisch bezüglich eines Konjunkturpakets sind

Geschrieben von: Stanko Iliev
Februar 8, 2021
  • Auf Wochenbasis stieg der Dow Jones um 3,89%, der S&P 500 um 4,65% und der Nasdaq um 6,01%
  • Die Anleger bleiben optimistisch in Bezug auf ein neues, großes US-Konjunkturpaket
  • Jared Bernstein sagte, dass der gesamte Rat mit der Größe des Konjunkturplans einverstanden sei

Der US-Aktienmarkt legte in der ersten Handelswoche im Februar zu, und die drei Hauptindizes der Wall Street stiegen an, angetrieben von Optimismus über Unternehmensgewinne, Gespräche über ein Konjunkturpaket und Fortschritte bei der Bereitstellung von Impfstoffen. Da sich mehr Menschen impfen lassen, beginnen sich die wirtschaftlichen Aktivitäten zu erholen, während die Erwartung weiterer Konjunkturmaßnahmen ebenfalls zur Verbesserung der Marktstimmung beitrug.

Der S&P 500 und der Nasdaq verzeichneten die größten prozentualen Wochengewinne seit Anfang November und bewegen sich weiterhin in einem Bullenmarkt. Nach den neuesten Nachrichten wird der Kongress das Konjunkturpaket von Biden in Höhe von 1,9 Bio. $ ohne die Stimmen der Republikaner verabschieden.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das Paket umfasst mehr als 400 Mrd. $ zur direkten Bekämpfung der Pandemie, 350 Mrd. $ für Kommunalverwaltungen und 1.400 $ für Direktzahlungen an Einzelpersonen. „Während dieser Pandemie haben Millionen Amerikaner ohne eigenes Verschulden die Würde und den Respekt verloren, die mit einem Job und einem Gehaltsscheck verbunden sind“, sagte Präsident Biden.

Jared Bernstein sagte, der gesamte Rat stimme der Größe des Konjunkturpakets zu, und es sei klar, dass dringende und nachhaltige Maßnahmen erforderlich seien. „Das Wirtschaftsteam des Weißen Hauses ist sich völlig einig über die Dringlichkeit der Notwendigkeit dieses amerikanischen Rettungsplans und in völliger Übereinstimmung über die Kalibrierung dieses Plans – dass er die Größenordnung hat, um die Herausforderungen, vor denen wir stehen, zu bewältigen“, sagte Jared Bernstein vom Rat der Wirtschaftsberater des Weißen Hauses.

Positive Unternehmensgewinne haben auch zum Optimismus der Anleger beigetragen, und viele S&P 500-Unternehmen sind auf dem richtigen Weg, ein Gewinnwachstum anstelle eines ursprünglich erwarteten Rückgangs zu verzeichnen.

S&P 500 stieg auf Wochenbasis um 4,65%

Auf Wochenbasis verbuchte der S&P 500 (SPX) ein Plus von 4,65% und schloss bei 3.886 Punkten.

Datenquelle: tradingview.com

Sollte der Kurs über 3.900 Punkte steigen, wäre das ein „Kauf“-Signal für den S&P 500. Sinkt der Kurs jedoch unter 3.700 Punkte, wäre das ein starkes „Verkauf-Signal, und wir hätten einen offenen Weg zu 3.500 Punkten.

DJIA legte auf Wochenbasis um 3,89% zu

Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) stieg in dieser Woche um 3,89% und schloss bei 31.148 Punkten.

Datenquelle: tradingview.com

Sollte der Kurs über 31.500 Punkte steigen, wäre das ein „Kauf“-Signal für den Dow Jones Industrial Average (DJIA), und der Weg zum Widerstand bei 32.000 Punkten wäre frei. Auf der anderen Seite wäre es ein klares „Verkauf“-Signal, falls der Kurs unter 30.000 Punkte fällt, und das nächste Ziel könnte bei etwa 29.500 Punkten liegen.

Nasdaq Composite wuchs auf Wochenbasis um 6,01%

Der Nasdaq Composite (COMP) stieg auf Wochenbasis um 6,01% und schloss bei 13.856 Punkten.

Datenquelle: tradingview.com

Solange der Kurs über dieser Trendlinie und 13.000 Punkten liegt, befindet sich der Nasdaq Composite Index weiterhin in einem Bullenmarkt und es gibt keine Anzeichen für eine Trendumkehr.

Zusammenfassung

Die drei wichtigsten Indizes der Wall Street legten in der ersten Handelswoche im Februar zu, da die Anleger weiterhin optimistisch über das große US-Konjunkturpaket sind. Der Dow Jones stieg in dieser Woche um 3,89%, der S&P 500 um 4,65% und der Nasdaq um 6,01%, und alle drei Indizes befinden sich weiterhin in einem Bullenmarkt.