Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq gaben nach, da die Unsicherheit das Vertrauen beeinträchtigte

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er liebt die… read more.
on Mrz 1, 2021
  • Auf Wochenbasis gab der Dow Jones 1,78%, der S&P 500 2,45% und der Nasdaq 4,92% nach
  • Wall Street-Analysten erwarten im März einen Aktienrückzug
  • Steigende Renditen für Staatsanleihen beunruhigen die Anleger weiterhin

Der US-Aktienmarkt gab in der letzten Handelswoche im Februar nach, und die drei Hauptindizes der Wall Street schlossen im Minus. Steigende Renditen der Staatsanleihen beunruhigen die Anleger weiterhin, und es ist wichtig zu sagen, dass die Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihen ein Jahreshoch erreichte und über die Dividendenrendite des S&P 500 stieg.

Der Dow Jones, der S&P 500 und der Nasdaq stehen vor einem schwierigen Weg, da höhere Kreditzinsen spekulative Aktien weniger attraktiv machen, und der März könnte weitere „Schmerzen“ für Aktienmarktinvestoren bringen. Viele Analysten warnen zudem vor einer „epischen“ Blase, da sie befürchten, dass der Stimulusfluss zu einer extremen Überbewertung geführt hat, während enttäuschende Wirtschaftsdaten weiterhin abgetan werden.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

„Der Hype wird von Leuten angeheizt, die Provisionen und andere Einnahmen von dieser neuen Gruppe von Zockern erhalten, und wenn die Dinge extrem werden, gibt es natürlich Dinge wie diesen Short Squeeze … und es ist wirklich dumm, eine Kultur zu haben, die so viel Glücksspiel in Aktien von Leuten ermutigt, die die Mentalität von Rennbahn-Wettern haben, und natürlich wird das zu Problemen führen, so wie es geschehen ist“, sagte Charlie Munger, Warren Buffetts langjähriger Geschäftspartner und Vizevorsitzender von Berkshire Hathaway.

Der US-Aktienmarkt hat bereits ein Konjunkturpaket in Höhe von 1,9 Bio. $ eingepreist, und das Aufwärtspotenzial für die drei Hauptindizes der Wall Street bleibt vorerst begrenzt.

S&P 500 fiel auf Wochenbasis um 2,54%

Auf Wochenbasis gab der S&P 500 (SPX) um 2,45% nach und schloss bei 3.811 Punkten.

Datenquelle: tradingview.com

Solange der Kurs über dieser Trendlinie liegt, bleibt der S&P 500-Index in einem Bullenmarkt, und es gibt keinen Hinweis auf eine Trendumkehr. Wenn der Kurs über 4.000 Punkte steigt, wäre dies ein „Kauf“-Signal für den S&P 500, und das nächste Ziel könnte bei 4.100 Punkten liegen.

DJIA sank auf Wochenbasis um 1,78%

Der Dow Jones Industrial Average (DJIA) gab im Wochenverlauf um 1,78% nach und schloss bei 30.932 Punkten. Wall Street-Analysten erwarten kurzfristig einen Aktienrückzug, aber solange der Kurs über 30.000 Punkten liegt, bleibt der Dow Jones Industrial Average-Index in einem Bullenmarkt.

Datenquelle: tradingview.com

Wenn der Kurs über 31.000 Punkte steigt, wäre dies eine positive Bestätigung für Dow Jones Industrial Average (DJIA). Sinkt der Kurs unter 30.000 Punkte, wäre dies ein klares „Verkauf“-Signal.

Nasdaq Composite gab auf Wochenbasis um 4,92% nach

Der Nasdaq Composite (COMP) hat auf Wochenbasis 4,92% verloren und schloss bei 13.192 Punkten.

Datenquelle: tradingview.com

Wenn der Kurs erneut über 14.000 Punkte steigt, wäre dies eine Bestätigung des Aufwärtstrends, aber falls der Kurs unter 13.000 Punkte sinkt, wäre dies ein starkes „Verkauf“-Signal, und wir hätten einen offenen Weg zu 12.500 Punkten.

Zusammenfassung

Der US-Aktienmarkt gab in der letzten Handelswoche des Februars nach, und die drei wichtigsten Indizes der Wall Street schlossen im Minus. Die Rendite der 10-jährigen US-Staatsanleihen erreichte ein Jahreshoch und stieg über die Dividendenrendite des S&P 500. Analysten zufolge könnte der März für die Anleger am Aktienmarkt schwierig sein.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld