Goldpreis: Wichtige Niveaus zu beachten – FOMC-Statement im Fokus

By: Faith Maina
Faith Maina
Faith strebt danach, komplexe Entwicklungen aufzuschlüsseln, damit Investoren besser informierte Entscheidungen treffen können. Wenn Faith nicht in die Finanzmärkte eintaucht, genießt… read more.
on Apr 29, 2021
  • Der Goldpreis hat die Verluste vom Dienstag ausgeweitet und notiert bei 1.764,94$; ein Minus von 0,66%
  • Die Anleger sind gespannt auf den Ton der US-Notenbank bei der Zinsentscheidung und der FOMC-Statement
  • Steigende 10-jährige Renditen der US-Staatsanleihen sind ein bearisher Katalysator für den Goldpreis

Der Goldpreis ist zum zweiten Mal in Folge gesunken, da alle Augen auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank und die darauf folgende FOMC-Erklärung gerichtet sind. Außerdem reagiert der Markt auf die steigenden Renditen der US-Staatsanleihen.

Goldpreis

Zinsentscheidung der US-Notenbank

Die US-Notenbank wird die Zinssätze voraussichtlich unverändert lassen. Allerdings werden die Anleger angesichts der Inflationssorgen genauer auf den Ton der US-Notenbank achten. Zunächst einmal werden die Anleger abwarten, ob das FOMC-Statement bestätigt, dass sich die US-Wirtschaft schneller als erwartet erholt. Das Land meldete eine Reihe starker Wirtschaftsdaten, darunter Einzelhandelsumsätze, Beschäftigungsquote und Baubeginne.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Gleichzeitig befinden sich die Rohstoffpreise, einschließlich landwirtschaftlicher Produkte und Holz, auf einem Rekordhoch. Daher ist die Inflationsprognose der US-Notenbank ein Thema für alle, die Gold kaufen möchten. Der Vorsitzende der Bank hat behauptet, dass die erwartete Inflation vorübergehend sein wird und eine Straffung der Geldpolitik nicht rechtfertigt. Darüber hinaus wird jede Erwähnung einer Reduzierung der Anleihekäufe Auswirkungen auf den Goldpreis haben.

Am Mittwoch stieg der US-Dollar um 0,17% auf 91,04. Dies ist eine Reaktion auf die steigenden Renditen 10-jähriger US-Anleihen, die dem Greenback Unterstützung bieten. Die Renditen liegen derzeit bei 1,64, nach 1,55 zu Beginn der Woche.

Technischer Ausblick für den Goldpreis

Der Goldpreis ist in der zweiten Sitzung in Folge vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank rückläufig. Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels liegt das Edelmetall um 0,66% niedriger bei 1.764,94$ mit einem RSI von 34. Auf dem 4-Stunden-Chart handelt es unter den 25- und 50-Tage exponentiellen gleitenden Durchschnitten.

Mit Blick auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank und das anschließende FOMC-Statement ist der Ausblick eher neutral. Ein „dovisher“ Ton wird ein bullisher Katalysator für das gelbe Metall sein. Er könnte den Haussiers am Markt genug Energie verleihen, um die Preise auf die psychologische und ausweichende Marke von 1800$ zu drücken. Allerdings könnte der Preis bei 1795,88$ auf Widerstand stoßen, bevor er das höhere Ziel erreicht.

Auf der anderen Seite, wenn die Zentralbank eine Reduzierung der Anleihekäufe oder eine Straffung der Geldpolitik andeutet, werden die Baissiers die Preise wahrscheinlich auf 1750$ drücken. Unterhalb dieses Punktes wird die nächste Marke, auf die man achten sollte, bei 1725,20$ liegen.

Goldpreis
Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld