Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq bleiben vor dem NFP-Bericht im Bullenmarkt

By: Stanko Iliev
Stanko Iliev
Stanko widmet sich der Aufgabe, Investoren mit relevanten Informationen zu versorgen, die sie für ihre Investitionsentscheidungen nutzen können. Er… read more.
on Mai 2, 2021
  • Dow Jones und Nasdaq fielen auf Wochensicht um 0,5% bzw. 0,4%, während S&P 500 unverändert blieb
  • Die USA werden am Freitag den NFP-Bericht (Nonfarm Payrolls) veröffentlichen
  • Die US-Wirtschaft erholt sich weiter von der Pandemie

Die drei Hauptindizes der Wall Street standen am Freitag weiterhin unter Druck, obwohl die Großunternehmen im 1. Quartal überwiegend starke Gewinne verzeichneten. Dow Jones und Nasdaq gaben auf Wochenbasis nach, während S&P 500 etwa unverändert blieb.

Amazon, Apple, Alphabet und andere Technologieunternehmen erzielten im 1. Quartal bessere Ergebnisse als erwartet, aber ihre Aktienkurse sind gesunken.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

„Es gibt ein Gefühl, dass das nächste Quartal möglicherweise das Beste sein wird, und wir werden zwischen den Nasdaq-Aktien und den Big-Tech-Aktien wechseln, die von der Pandemie profitiert haben“, sagte Jack Ablin, Chief Investment Officer bei Cresset Wealth Advisors in Palm Beach, Florida.

Die USA meldeten die erste Schätzung des BIP für das 1. Quartal, und nach dieser Schätzung wuchs die Wirtschaft um 6,4% gegenüber den erwarteten 6,1%. Der Chef der US-Notenbank, Jerome Powell, sagte erneut, dass das Land noch mehr als acht Millionen Arbeitsplätze schaffen muss, um das Niveau vor der Pandemie zu erreichen.

Obwohl sich die US-Wirtschaft weiter von der Pandemie erholt, würde das Konjunkturprogramm bestehen bleiben. Der US-CB-Verbrauchervertrauensindex übertraf weitgehend die Erwartungen des Marktes und stieg im April auf 121,7 von 109 im März.

Der Arbeitsmarkt zeigt ebenfalls Anzeichen einer Erholung. Die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe lagen bei 553.000, was nahe dem niedrigsten Stand seit Beginn der Pandemie ist. Die US-Politiker sagten, dass sie einen Anstieg der Inflation erwarten, während die Chefökonomin von Stifel, Lindsey Piegza, sagte, dass die US-Notenbank möglicherweise die Inflationsrate in der Nähe von 3% belassen könnte.

Die USA werden am Freitag den NFP-Bericht veröffentlichen, und dies wird eines der Hauptereignisse der nächsten Woche sein. Es wird erwartet, dass die US-Wirtschaft im April 926.000 neue Arbeitsplätze geschaffen hat, während die Arbeitslosenquote von 6% im März auf 5,8% zurückgegangen ist.

S&P 500 fast unverändert auf Wochenbasis

S&P 500 (SPX) schloss die Woche bei 4.181 Punkten, und es besteht vorerst kein Risiko einer Trendwende.

Datenquelle: tradingview.com

Wenn der Kurs unter 4.000 Punkte sinkt, wäre dies ein klares „Verkauf“-Signal, und wir hätten einen offenen Weg zu 3.900 oder sogar 3.800 Punkten.

DJIA fiel auf Wochenbasis um 0,5%

Dow Jones Industrial Average (DJIA) gab auf Wochenbasis um 0,5% nach und schloss bei 33.874 Punkten.

Datenquelle: tradingview.com

Dow Jones Industrial Average notiert weiterhin in der Nähe von Rekordwerten, aber wenn der Kurs unter 33.000 Punkte sinkt, wäre das ein klares „Verkauf“-Signal, und das nächste Ziel könnte bei etwa 32.000 Punkten liegen.

Nasdaq Composite gab auf Wochenbasis um 0,25% nach

Trotz beeindruckender Ergebnisse von Apple, Amazon, Alphabet und Microsoft fiel Nasdaq Composite (COMP) auf Wochenbasis um 0,4% und schloss bei 13.962 Punkten.

Datenquelle: tradingview.com

Sinkt der Preis unter 13.500 Punkte, wäre das ein starkes „Verkauf“-Signal, und das nächste Ziel könnte bei 13.000 Punkten liegen.

Zusammenfassung

Obwohl die Großunternehmen im 1. Quartal überwiegend starke Gewinne verzeichneten, gaben Dow Jones und Nasdaq auf Wochenbasis nach, während S&P 500 etwa unverändert blieb. Die USA werden am Freitag den Bericht zu den Beschäftigtenzahlen außerhalb der Landwirtschaft (NFP) veröffentlichen, und dies wird eines der Hauptereignisse der nächsten Woche sein.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld