American und Southwest Airlines melden positive Quartalszahlen aufgrund des starken Nachholbedarfs

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Jul 22, 2021
  • American Airlines übertrifft die Schätzungen der Wall Street im 2. Quartal
  • Southwest Airlines profitiert von PSP und kehrt im 2. Quartal in die Gewinnzone zurück
  • Die Aktienkurse beider Fluggesellschaften gaben am Donnerstagmorgen nach

American Airlines Group Inc. (NASDAQ: AAL) gab am Donnerstag bekannt, dass ihr Umsatz im zweiten Quartal des Geschäftsjahres um über 350% gestiegen ist. Der bereinigte Verlust der Fluggesellschaften ging stärker als erwartet zurück, da die Lockerung der COVID-19-Beschränkungen den täglichen Cash-Burn positiv beeinflusste.

Finanzielle Leistung von American Airlines im 2. Quartal

American Airlines erwirtschaftete einen Gesamtumsatz von 7,48 Mrd. $ und meldete einen bereinigten Verlust von 1,69$ pro Aktie. Laut FactSet hatten Analysten einen Umsatz von 7,32 Mrd. $ und einen bereinigten Verlust von 2,03$ pro Aktie prognostiziert. Der Aktienkurs des Unternehmens gab am Donnerstagmorgen noch um 2% nach.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

American Airlines sammelte im Durchschnitt 1 Mio. $ pro Tag an Barmitteln ein und schloss das jüngste Quartal mit einer verfügbaren Gesamtliquidität von einem Rekordwert von 21,3 Mrd. $ ab. Die Auslastung, die Anzahl der verkauften Passagiermeilen und die verfügbaren Sitzmeilen haben sich im zweiten Quartal im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert.

In der „Squawk Box“ von CNBC zeigte sich CEO Doug Parker zuversichtlich, dass die Erholung im kommenden Quartal stark bleiben wird. Er sagte:

Es gibt einen enormen Nachholbedarf im Freizeitbereich, und auch das Geschäft beginnt sich zu beleben. Unser Umsatz ist im Vergleich zum Vorquartal um 87% gestiegen. Wir haben unsere Kapazitäten erweitert (45% in diesem Quartal) und werden dies auch weiterhin tun, da die Nachfrage weiter steigt. Wir sind jetzt doppelt so groß wie zu Beginn des Jahres. Wir sind wieder da, wo wir sein müssen und wachsen profitabel und mit genügend Mitarbeitern, um das zu schaffen.

Southwest Airlines kehrt im 2. Quartal in die Gewinnzone zurück

Southwest Airlines Co (NYSE: LUV kehrte im 2. Quartal in die Gewinnzone zurück, was auf das Payroll Support Program (PSP) zurückzuführen ist. Der Aktienkurs des Unternehmens fiel aber am Donnerstagmorgen um mehr als 3%.

Ohne den Vorteil von PSP verlor die Fluggesellschaft auf bereinigter Basis 35 Cents pro Aktie bei einem Umsatz von 4,008 Mrd. $. Der FactSet-Konsens lag bei einem Umsatz von 3,93 Mrd. $, aber einem geringeren bereinigten Verlust pro Aktie von 23 Cents.

Der CEO, Gary C. Kelly, wiederholte die Aussagen von Parker von American Airlines über eine starke Erholung der Nachfrage im Freizeitbereich im letzten Quartal. Die Auslastung von Southwest kletterte im zweiten Quartal auf 82,9% und die verfügbaren Sitzmeilen auf 86,8%. Für das dritte Quartal prognostiziert das Unternehmen mit Hauptsitz in Dallas eine Kapazitätssteigerung von 49%. Kelly sagte:

Um die Rückkehr der Flugaktivität zu unterstützen, gehen wir davon aus, dass wir die überwiegende Mehrheit unserer Mitarbeiter bis zum Ende des dritten Quartals 2021 vorzeitig aus der freiwilligen Freistellung zurückrufen werden, was unsere zuvor prognostizierten Einsparungen aus den Programmen zur freiwilligen Freistellung über das zweite Quartal 2021 hinaus voraussichtlich reduzieren wird.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld