Darum hält Cramer den Marktcrash dieser Woche nicht für ungewöhnlich

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Jul 22, 2021
  • Laut Cramer werden wir in den nächsten Monaten eine brutale Form der Herdenimmunität erleben
  • Der Einbruch der Märkte stellt laut dem Moderator von "Mad Money" eine gute Kaufgelegenheit dar
  • Laut DCLA-Portfoliomanager sollten Anleger auf gute Unternehmen mit zyklischem Wachstum achten

Der Markt war diese Woche ziemlich seltsam. Am Montag wurde die neue Delta-Variante heftig diskutiert, und die Anleger waren besorgt, dass erneute Einschränkungen anstehen könnten. Folglich gaben die Märkte deutlich nach. Im weiteren Verlauf der Woche wurde dieser Rückgang jedoch allmählich rückgängig gemacht.

Jim Cramers Bemerkungen in CNBCs „Squawk on the Street“

Das mit der Delta-Variante verbundene Risiko ist nicht zu leugnen. Doch in einem Meer von Negativität äußerte sich der Moderator von „Mad Money“, Jim Cramer, in der CNBC-Sendung „Squawk on the Street“ zuversichtlich, dass die Welt nur noch Monate von einer starken Herdenimmunität gegen das Coronavirus entfernt sei.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Wie endete die Pandemie 1919? Herdenimmunität. So soll es diesmal nicht enden, sondern mit einer vollständigen Durchimpfung. Nichtsdestotrotz verbreitet sich das Virus so schnell, dass viele Menschen bereits Antikörper haben. Wir werden in den nächsten Monaten eine brutale Form der Herdenimmunität haben.

Der Rückgang der Märkte bietet eine gute Kaufgelegenheit

Cramer wies auch darauf hin, dass der Einbruch der Märkte Anfang dieser Woche im Jahr 2021 nichts Ungewöhnliches war. Bislang ist es in diesem Jahr sechsmal passiert, und jedes Mal folgte nach drei Tagen eine allmähliche Erholung. Wenn überhaupt, stellen diese Rückgänge eine gute Kaufgelegenheit dar.

Vor der Herdenimmunität, fügte Cramer hinzu, bleibt das Risiko der Delta-Variante bestehen, und die nächsten Wochen könnten in Bezug auf die Mortalität herausfordernder sein, was die starke Erholung der letzten Monate, wie sie sich in den bisherigen Ergebnissen widerspiegelt, bremsen könnte.

Ebenfalls am Donnerstag sagte DCLA-Portfoliomanager Sarat Sethi in der „Squawk Box“ von CNBC, dass Anleger nach guten Unternehmen mit zyklischem Wachstum Ausschau halten sollten.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld