DXY: Dollar-Index sinkt, da US-Realrenditen auf Rekordtief liegen

By: Crispus Nyaga
Crispus Nyaga
Crispus ist ein aktiver Trader, wo er bei Capital.com verfolgt und kopiert wird. Er lebt in Nairobi mit seiner… read more.
on Jul 27, 2021
  • Der US-Dollar-Index fiel, da die US-Realrenditen sanken
  • Die Realrendite misst die Rendite, die Anleger nach Berücksichtigung der Inflation erwarten
  • Das FOMC wird seine Sitzung am Dienstag beginnen und seine Entscheidung am Mittwoch bekanntgeben

Der US-Dollar-Index (DXY) ging von seinem Höchststand letzte Woche zurück, da ein wichtiger Gradmesser für die amerikanische Inflation vor der Entscheidung der US-Notenbank nachgab. Der Index fiel auf 92,53$, was etwa 0,70% unter dem Höchststand dieser Woche lag.

US-Realrenditen fallen auf Rekordtief

Der größte Katalysator für den US-Dollar-Index in dieser Woche wird die bevorstehende Zinsentscheidung der US-Notenbank sein. Die Bank wird ihre Sitzung am Mittwoch beginnen und die Entscheidung am Mittwoch veröffentlichen. Analysten gehen davon aus, dass die Bank die Zinssätze unverändert im Bereich von 0% bis 0,25% belassen wird.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Im Gegensatz zur Bank of Canada und Reserve Bank of New Zealand (RBNZ) erwarten sie, dass die Bank ihre Politik der quantitativen Lockerung beibehalten wird. Durch dieses Programm kauft die Bank monatlich Assets im Wert von 120 Mrd. $.

Die Entscheidung fällt zu einer Zeit, in der die USA gegen einen neuen Covid-Ausbruch kämpfen. Die Zahl der Covid-Fälle ist in fast allen US-Bundesstaaten gestiegen. Und in einer Erklärung sagte Bidens wichtigster Berater, dass die Regierung die Anordnung einer neuen Maskenpflicht auch für Geimpfte in Betracht ziehen wird.

Vor allem aber kommt die Entscheidung zu einer Zeit, in der die Realrendite auf ein Rekordtief gefallen ist. Die Realrendite der 10-jährigen US-Staatsanleihen fiel am Montag unter Null, was ein erhebliches Risiko für Pensionsfonds und andere Großanleger darstellt. Die Realrendite misst die Rendite, die Anleger nach Berücksichtigung der Inflation erwarten.

Darüber hinaus sind auch die nominalen Anleiherenditen seit ihrem Höchststand Anfang dieses Jahres deutlich zurückgegangen. Die 10-jährige Anleiherendite sank auf 1,25%, während die 30-jährige auf 1,934% gefallen ist.

Daher ist der Dollar-Index wahrscheinlich gesunken, weil die Anleger erwarten, dass die US-Notenbank ihre Politik unverändert beibehält. Heute, am Dienstag, wird der DXY auf die jüngsten Daten zum Verbrauchervertrauen und zu den Aufträgen für langlebige Güter reagieren.

Technische Analyse für US-Dollar-Index

US dollar index
US-Dollar-Index Chart

Das 4-Stunden-Diagramm zeigt, dass der DXY-Index einen aufsteigenden Channel gebildet hat, der in schwarz dargestellt ist. Der Kurs liegt nun leicht über der unteren Linie des aufsteigenden Channels. Er hat sich auch unter die 25- und 50-Tage gleitenden Durchschnitte bewegt, während sich der Relative Strength Index (RSI) nahe dem überverkauften Niveau bewegt hat.

Daher wird der Index wahrscheinlich vor der FOMC-Entscheidung weiter fallen. Sollte dies der Fall sein, wird die nächste wichtige Marke bei 92$ sein, was etwa 0,65% unter dem aktuellen Niveau liegt.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld