Prognose für den Goldpreis: Wird die Entscheidung der US-Notenbank einen Ausbruch auslösen?

By: Faith Maina
Faith Maina
Faith strebt danach, komplexe Entwicklungen aufzuschlüsseln, damit Investoren besser informierte Entscheidungen treffen können. Wenn Faith nicht in die Finanzmärkte… read more.
on Sep 21, 2021
  • Der Goldpreis befindet sich im Aufschwung, nachdem er am Montag im überverkauften Bereich lag
  • Das Metall schwankt seit Mitte Juni zwischen 1.740$ und 1.835$
  • Die Zinsentscheidung der US-Notenbank könnte einen Ausbruch auslösen

Der Goldpreis ist wieder über die Marke von 1.750$ gestiegen, nachdem er am Montag in den überverkauften Bereich geriet. Die Anleger konzentrieren sich nun auf die Zinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch.

gold price
Goldpreis

Entscheidung der US-Notenbank

Der Goldpreis wird sich vor der für Mittwoch geplanten Zinsentscheidung der US-Notenbank wahrscheinlich wieder erholen. Als Edelmetall gilt Gold als Absicherung gegen Inflation. Einerseits haben Inflationsängste den Markt seit Anfang des Jahres erschüttert.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Anfang Juni trieb der Inflationsdruck das Edelmetall wieder auf das Niveau vom Januar bei 1.915$. Auf diesem Niveau hatte es um etwa 14,37% zugelegt, nachdem es Anfang März auf ein Neun-Monats-Tief von 1676,15$ gefallen ist.

Die US-Notenbank hat jedoch behauptet, dass der Inflationsdruck nur vorübergehend ist. Einerseits stimmen die jüngsten VPI-Zahlen mit der Darstellung der Bank überein. Im Monatsvergleich stiegen die Verbraucherpreise im August um 0,3% gegenüber dem Vormonat. Zudem stiegen die Preise auf Jahresbasis um 5,3%, was niedriger ist als die vorherigen 5,4%.

Während die US-Notenbank ihre restriktive Politik beibehalten hat, sind einige Analysten und Anleger der Meinung, dass die Inflation bis ins kommende Jahr hinein anhalten wird. Die Bewegungen des Goldpreises seit Mitte Juni spiegeln die unterschiedlichen Meinungen zu diesem Thema wider. In diesem Zeitraum bewegte sich der Goldpreis zwischen 1.740$ und 1.835$.

Die US-Notenbank hat darauf bestanden, dass die Rückführung der Ankäufe von Vermögenswerten bis Ende des Jahres nicht als Vorläufer für Zinserhöhungen angesehen werden sollte. Dennoch wird die Ankündigung, wann und wie die Reduzierung der Anleihekäufe erfolgen wird, wahrscheinlich Aufschluss über die Richtung ihrer Geldpolitik geben. Ein pessimistischer Ton wird den US-Dollar unter Druck setzen und den Edelmetallen Auftrieb verleihen.

Technischer Ausblick für den Goldpreis

Der Goldpreis erholt sich nach seinem Rückgang am Montag. Nachdem er von einem Intraday-Hoch von 1.755,66 gefallen war, geriet er mit einem RSI von 27 in den überverkauften Bereich. Inzwischen hat er diese Zone jedoch mit einem aktuellen RSI von 53 verlassen.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels lag das Edelmetall um 0,57% höher bei 1.765,01. Seit Mitte letzter Woche notiert es unter der Widerstandsmarke von 1.800. Auf dem 2-Stunden-Chart schwankt der Preis zwischen den 25- und 50-Tage exponentiellen gleitenden Durchschnitten.

Auf kurze Sicht wird der Goldpreis wahrscheinlich weiterhin Unterstützung am 25-Tage-EMA bei 1.761,39 finden. Anschließend könnte er vor der Zinsentscheidung der US-Notenbank innerhalb einer engen Spanne handeln. In diesem Fall wird die obere und untere Grenze des horizontalen Channels entlang des 25-Tage-EMA bei 1.761,39 bzw. des 50-Tage-EMA bei 1.769,28 liegen.

Eine weitere Erholung wird die Widerstandsmarke bei 1.780 bringen. Gleichzeitig ist ein Rückgang auf das Unterstützungsniveau bei 1.750 nicht auszuschließen.

gold price
Goldpreis

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld