Bitcoin Preisvorhersage: 4 Experten diskutieren ihre BTC-Prognose

By: Daniela Kirova
on Okt 17, 2021
  • Die Community wird die primäre Funktion von Bitcoin als "digitales Gold" nicht gefährden
  • Bitcoin hat sich in Erwartung der morgigen Genehmigung eines Futures-ETFs erholt
  • Bitcoin muss die 59.000 - 60.000$-Marke überwinden, um in eine extrem positive Phase einzutreten

Die jüngsten Gewinne von Bitcoin (BTC/USD) waren geradezu spektakulär. Er hat am Freitag die 60.000$-Marke überschritten und wird in der kommenden Woche angesichts der zunehmenden Wahrscheinlichkeit, dass der erste Bitcoin-ETF bald Realität wird, weiter zulegen. Invezz sprach mit 4 Experten über ihre Aussichten für die Top-Kryptowährung.

Gregory Klumov, STASIS-CEO: Bitcoin hat seine „Entwicklungsgrenze“ erreicht

Gregory Klumov, CEO des Schwesterunternehmens von EXANTE, sagt, dass der Anteil von Bitcoin am Kryptowährungsmarkt gesunken ist, weil Investoren ihre Aufmerksamkeit auf andere Projekte gelenkt haben. Er findet das nicht überraschend, da die Suche nach Blockchain-kompatiblen Technologien der dritten Generation im Gange ist, während Bitcoin nur über ein einfaches dezentrales Ledger verfügt. Er sagte:

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Bitcoin hat seine Entwicklungsgrenze erreicht. Die Community möchte nicht eingreifen und neue Funktionen hinzufügen, die ihre primäre Funktion als „digitales Gold“ beeinträchtigen könnten. Es hat daher seinen Platz als Wertaufbewahrungsmittel eingenommen, da Protokollbeschränkungen es verhindert haben, dass es zu einer vollwertigen Fintech-Lösung wird.

Diese Kommentare scheinen seiner Vorhersage zu widersprechen, dass BTC bis Herbst dieses Jahres 100.000$ erreichen wird. Glaubt er immer noch an ein Kurszielvon 100.000$? Greg antwortete:

BTC wird als Tech-Layer für Krypto und DeFi im Besonderen immer mehr veraltet. Bitcoin wird irgendwann das Ziel von 100.000$ erreichen. Der Mechanismus der Trägheit, der vor langer Zeit in Gang gesetzt wurde, wird die erste Kryptowährung unweigerlich auf neue Rekordhöhen treiben.

Pankaj Balani, CEO von Delta Exchange: Bitcoin wird auf jeden Fall volatil sein

Der CEO von Delta Exchange wies darauf hin, dass Bitcoin in Erwartung der morgigen Genehmigung eines Futures-ETFs zugelegt hat. Er kommentierte:

Obwohl Händler davon ausgehen, dass die Genehmigung eine reine Formalität sein wird, können negative Überraschungen den Markt unvorbereitet treffen und einen starken Ausverkauf auslösen. Insgesamt wird die Volatilität bei Bitcoin hoch sein, unabhängig davon, wie die Entscheidung ausfällt.

Simon Peters von eToro: Geduld wird sich auszahlen

Simon Peters, Krypto-Asset-Analyst bei eToro, räumt ein, dass der jüngste Bitcoin-Preisanstieg hauptsächlich durch das wachsende Vertrauen ausgelöst wurde, dass die SEC die Einführung eines Bitcoin-basierten ETFs genehmigen wird. Er sagt:

Die Aussicht auf ein neues Allzeithoch innerhalb weniger Wochen sollte die Anleger nicht von ihren langfristigen Zielen ablenken, und ein geduldiges Vorgehen bleibt am umsichtigsten. Dennoch reagiert der Markt eindeutig positiv, da wir dem „heiligen Gral“ eines börsengehandelten Bitcoin-Basiswertes immer näher kommen.

Will Morris von GlobalBlock: Ein Höchststand bei 65.000$ wird das „nächste Widerstandsniveau“ sein

Laut Will Morris, Sales Trader bei dem in Großbritannien ansässigen Digital Asset Broker, GlobalBlock, muss Bitcoin die Marke von 59.000 – 60.000$ überwinden, um in eine extrem positive Phase einzutreten. Er fügte hinzu:

Das Allzeithoch von fast 65.000$ wird der nächste Widerstand sein, bevor es zu einer möglichen Preisfindungsphase kommt. Während sich der BTC-Preis in den letzten Wochen heftig erholt hat, sind die Bitcoin-Bestände an den Börsen auf dem niedrigsten Stand seit neun Monaten, was darauf hindeutet, dass Investoren Bitcoin in ihren Wallets halten, anstatt sich zum Verkauf bereit zu machen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money