Ist es zu spät, Intel-Aktien zu verkaufen, da der Kurs nach dem Umsatzrückgang im 3. Quartal sinkt?

By: Motiur Rahman
Motiur Rahman
Md Motiur genießt es, zu erforschen, wie Unternehmen die Herausforderungen lösen, denen sich die Welt in den kommenden Jahrzehnten… read more.
on Okt 22, 2021
  • Der Aktienkurs von Intel fiel am Freitag nach den jüngsten Quartalsergebnissen um mehr als 10%
  • Die Ergebnisse des Unternehmens im 3. Quartal verfehlten die Umsatzschätzungen
  • Der Gewinn pro Aktie im 3. Quartal und die Prognose für das Gesamtjahr 2021 lagen jedoch über den Erwartungen

Am Freitag stürzte der Aktienkurs von Intel Corporation (NASDAQ:INTC) um mehr als 10% ab, nachdem das Unternehmen am Donnerstag einen enttäuschenden Umsatzrückgang bekannt gab. Das Unternehmen meldete seine Ergebnisse für das dritte Quartal nach Börsenschluss und übertraf die Gewinnerwartungen. Intel hob außerdem seine Gewinnerwartungen für das Geschäftsjahr 2021 über die Prognosen der Wall Street.

Das Unternehmen erzielte einen Non-GAAP-Gewinn pro Aktie von 1,71$ und übertraf damit die Analystenerwartungen von 1,11$. Darüber hinaus lag Intels GAAP-EPS von 1,67$ um 0,61$ über den Schätzungen von Wall Street, während der Umsatz für das Quartal mit 18,1 Mrd. $ um 170 Mio. $ hinter den Erwartungen zurückblieb, nachdem ein geringfügiger Anstieg von 4,6% verzeichnet wurde.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das Unternehmen erhöhte seinen Non-GAAP-EPS für das Geschäftsjahr 2021 von 4,80$ auf 5,28$ – über die durchschnittliche Wall Street-Prognose von 4,11$. Intel erwartet im vierten Quartal einen Umsatz von rund 8,3 Mrd. $, etwas über dem Konsens von 8,26 Mrd. $, während seine Gewinnprognose für das Quartal von 0,90$ unter der durchschnittlichen Schätzung von 0,94$ liegt.

Intel sieht unterbewertet aus

Aus Anlagesicht wird die Intel-Aktie mit einem aufregenden KGV von etwa 11,10 gehandelt, was sie zu einer überzeugenden Option für Value-Investoren macht.

Darüber hinaus erwarten Analysten, dass der Gewinn pro Aktie des Computersoftwareanbieters in den nächsten fünf Jahren um durchschnittlich etwa 10% pro Jahr steigen wird. Außerdem wird INTC mit einer Forward-Dividendenrendite von 2,78% gehandelt.

Daher könnte die Aktie auch die Aufmerksamkeit von Dividenden- und Wachstumsinvestoren auf sich ziehen.

Quelle – TradingView

Aus technischer Sicht legte die Intel-Aktie am Donnerstag zu und stieg über die absteigende Channel-Formation. Der Kursrückgang am Freitag drückte die Aktie jedoch wieder innerhalb des Channels nach unten, um die Trendlinien-Unterstützung erneut zu testen.

Daher könnten Anleger potenzielle Gewinne bei etwa 51,85$ oder höher bei 53,74$ anpeilen, während 48,08$ und 46,07$ wichtige Unterstützungszonen darstellen.

Zeit, auf eine Erholung zu setzen?

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es nach dem massiven Kursrückgang von mehr als 10% am Freitag zu spät sein könnte, die Intel-Aktie zu verkaufen.

Angesichts der überzeugenden Bewertungsmultiplikatoren des Unternehmens könnte es daher am besten sein, auf potenzielle kurzfristige Erholungen zu setzen oder auf einen erneuten Test der Widerstandsniveaus zu warten, um anschließend Gewinne mitzunehmen.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
7/10
67% der CFD-Konten von Privatanlegern verlieren Geld