Das tat MicroStrategy, als BTC im November um 20% fiel

By: Wajeeh Khan
Wajeeh Khan
Wajeeh ist ein aktiver Verfolger des Weltgeschehens, der Technologie, ein begeisterter Leser und spielt in seiner Freizeit gerne Tischtennis. read more.
on Nov 29, 2021
  • MicroStrategy kaufte diesen Monat weitere 7.002 Bitcoins für 414,4 Mio. $
  • Der weltweit größte Bitcoin-Unternehmensinvestor besitzt nun insgesamt 121.044 BTC
  • Der Aktienkurs des Business Intelligence Unternehmens eröffnete am Montag mit einem Plus von 4%

Bitcoin erreichte letzte Woche ein 7-Wochentief von knapp 54.000 $, und MicroStrategy Incorporated (NASDAQ: MSTR) sah dies als Gelegenheit, seine Position in der weltweit größten Kryptowährung aufzustocken.

MicroStrategy investiert weitere 414,4 Mio. $ in BTC

Der November war ziemlich schwierig für BTC, das von seinem Rekordstand von 69.000 $ am 8. November um mehr als 20% auf 53.700 $ Ende letzter Woche abstürzte. Am Montag enthüllte MicroStrategy in einem Bericht, dass das Unternehmen den Preisverfall nutzte, um diesen Monat weitere 7.002 Bitcoin zu kaufen.

Sind Sie auf der Suche nach Schnell-Nachrichten, Hot-Tips und Marktanalysen? Dann melden Sie sich noch heute für den Invezz-Newsletter an.

Das Business Intelligence-Unternehmen, das sich selbst als größter BTC-Unternehmensinvestor bezeichnet, gab im November 414,4 Mio. $ aus, um sein Engagement in Bitcoin zu erhöhen, was einem durchschnittlichen Preis pro Coin von 59.187 $ entspricht.  

Die Nachricht ließ die Aktien des an der Nasdaq notierten Unternehmens heute Morgen um etwa 4% steigen. MicroStrategy besitzt nun insgesamt 121.044 Bitcoins für fast 3,6 Mrd. $ oder 29.534 $ pro BTC. Sein CEO Michael Saylor ist ein bekannter „Krypto-Bulle“.

Wie hat MicroStrategy den Kauf finanziert?

Nach eigenen Angaben hat MicroStrategy den Erlös aus dem Aktienverkauf im vierten Quartal für den Kauf verwendet. Im Juni hatte das in Virginia ansässige Unternehmen 571.000 Aktien verkauft und damit rund 414,4 Mio. $ aufgebracht.

Bitcoin fiel am Freitag um etwa 8%, ähnlich wie der breitere Markt, der aufgrund von Befürchtungen über eine neue COVID-Variante, „Omicron“, mit einer ungewöhnlich hohen Anzahl von Mutationen des Spike-Proteins, von denen viele die Ansteckungsgefahr oder die Resistenz erhöhen könnten, an Schwung verlor.

Trotz des starken Rückgangs liegt BTC im bisherigen Jahresverlauf immer noch um 100% im Plus. Im Vergleich dazu liegt Gold – der weithin akzeptierte „sichere Hafen“ – in diesem Jahr im Minus.

Investieren Sie in Krypto, Aktien, ETFs & mehr in wenigen Minuten mit unserem bevorzugten Broker, eToro
10/10
67% of retail CFD accounts lose money