Interview: Analyst David Morrison erklärt, warum die Indizes DAX, CAC und Euro Stoxx 50 in diesem Monat Rekordhöhen erreichen

auf May 15, 2024
Listen
  • Die deutschen Indizes DAX, CAC 40 und Euro Stoxx 50 sind in diesem Monat bisher insgesamt um 10 % gestiegen.
  • Wir haben den Trade Nation-Analysten David Morrison nach dem Grund gefragt.
  • Lesen Sie weiter, um unser exklusives Interview zu lesen.

Folge Invezz auf TelegramTwitter und Google News für sofortige Updates >

Der Mai hatte bisher einen interessanten Star-Performer in europäischen Indizes wie dem Euro Stoxx 50, dem deutschen DAX und dem französischen CAC 40.

Sind Sie auf der Suche nach Signalen und Alarmen von Profi-Händlern? Melden Sie sich kostenlos bei Invezz Signals™ an. Dauert nur 2 Minuten.

Alle drei setzen ihren seit Anfang dieses Monats anhaltenden Aufwärtstrend fort, wobei sich auch der FTSE 100 gut entwickelt. Der deutsche DAX ist in diesem Monat um 4,4 % gestiegen, während der CAC 40 im Mai bisher um 3,2 % und der Euro Stoxx 50 um 3 % zugelegt haben.

Aber was sind die Ursachen für diese Aufschwünge? Und werden sie anhalten? Wir haben mit David Morrison, Analyst bei Trade Nation, gesprochen, um mehr zu erfahren. Bearbeitete Auszüge:

Wie entwickeln sich der Euro Stoxx 50, der deutsche DAX und der französische CAC diese Woche bisher?

Copy link to section

Der Euro Stoxx 50 und der französische CAC notieren knapp unter ihren jeweiligen Rekordhochs von Ende März. Der deutsche DAX beendete den Freitag auf seinem Allzeithoch. Wie ihre US-Pendants hatten die drei europäischen Indizes im April zu kämpfen, nachdem sie von Ende Oktober bis Ende März einen nahezu unaufhaltsamen Bullenlauf erlebt hatten.

Nach einer Reihe enttäuschender Inflationszahlen im ersten Quartal 2024 mussten die Anleger ihre Erwartungen hinsichtlich Zinssenkungen durch die US-Notenbank zurückschrauben. Morgen erhalten wir die neuesten Updates zur US-Inflation. Wir beginnen die Woche auf dem falschen Fuß und es fühlt sich an, als würden sich Gewinnmitnahmen einschleichen.

Wird der Mai 2024 voraussichtlich als der beste Monat für diese Indizes seit langem bezeichnet werden?

Copy link to section

Es ist noch zu früh, das zu sagen. Wir hatten einen sehr guten Start in den Monat, aber wir sind erst in der Mitte. Der wichtigste Punkt ist, dass wir nach einem enttäuschenden April eine beeindruckende Erholung der Marktstimmung erlebt haben. Aber selbst das muss relativiert werden, da wir im April zum ersten Mal seit Beginn der Rallye vor fünf Monaten einen deutlichen Rückgang der Aktienkurse erlebten.

Was ist der Grund für diese Rallye?

Copy link to section

Zunächst einmal wurde der Ausverkauf im April schnell als Überreaktion interpretiert. Die Intraday-Ausverkäufe waren keineswegs panisch, und die Anleger betrachteten die Kursrückgänge letztlich als neue Gelegenheiten, Long-Positionen einzugehen.

Die Anleger rechnen nicht mehr damit, dass der Leitzins bis zum Jahresende unter 4% liegen wird. Sie sind jedoch überzeugt, dass die nächste Zinssenkung in den USA trotz der hartnäckig hohen Inflation erfolgen wird. Die Anleiherenditen sind von ihren Höchstständen zurückgegangen, was die Stimmung aufhellt.

Gleichzeitig hat die Gewinnsaison des ersten Quartals positive Auswirkungen gehabt. Von den 92 % der S&P-500-Unternehmen, die ihre Ergebnisse gemeldet haben, haben 78 % die Erwartungen beim Gewinn pro Aktie und 59 % beim Umsatz übertroffen. Das Gewinnwachstum im Jahresvergleich ist das stärkste seit zwei Jahren, obwohl die Aktien etwas überbewertet sind.

Wird diese positive Dynamik Ihrer Meinung nach anhalten?

Copy link to section

Meiner Meinung nach nicht. Ich denke, wir befinden uns in der letzten Etappe einer langen Rallye, in deren Verlauf Dow, S&P und NASDAQ allesamt Rekordhöhen erreicht haben. Es ist schwer zu erkennen, woher der Katalysator für weitere Gewinne kommen soll. Die Inflation liegt immer noch weit über dem 2%-Ziel der Fed und die Renditekurve (2 Jahre/10 Jahre) ist seit etwa zwei Jahren invers. Es ist ziemlich wahrscheinlich, dass wir einen Rückgang der US-Wirtschaftsdaten erleben werden (siehe jüngste Beschäftigungsveröffentlichungen), der darauf hindeutet, dass eine Rezession im Anmarsch ist. Das wäre nicht gut für Aktien.

Dieser Artikel wurde mit Hilfe von KI-Tools aus dem Englischen übersetzt und anschließend von einem lokalen Übersetzer Korrektur gelesen und bearbeitet.

Ad

Suchen Sie nach unkomplizierten Handelssignalen für Krypto, Forex und Aktien? Kopieren Sie unser Team von Profi-Händlern und machen Sie den Handel einfach. Konsistente Ergebnisse. Melden Sie sich noch heute bei Invezz Signals™ an.

Learn more
CAC 40 Index DAX Performance Index Börse Europa